Spread the love

Die Rezeption und das Vermächtnis von Paulo Freire heute in Lateinamerika

VORTRAG (digital) | Freitag, 1. Oktober | 20 – 21.30 Uhr | Nord Süd Forum München e.V. & Misereor-Arbeitsstelle Bayern

Der Brasilianer Paulo Freire (1921 – 1997) war einer der bedeutendsten Pädagogen des 20. Jahrhunderts.

Er steht mit seinem Theorieverständnis und seiner Praxis für eine befreiende und dialogische Pädagogik – ohne Manipulationsmacht und Unterdrückung; für Emanzipation der Person als Subjekt, das mit anderen gemeinsam die Welt gerechter gestaltet.
Anlässlich von Freires 100. Geburtstag referiert Dr. Oscar Jara Holliday, Erziehungswissenschaftler, Soziologe, Educador Popular, darüber, dass Bildung die Welt zwar nicht verändere, aber sie verändert die Menschen, deren Handeln die Welt verändern kann. So jedenfalls hatte es Freire sinngemäß gelehrt.
Die Veranstaltung findet auf Spanisch mit deutscher Simultanübersetzung statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Anmeldung geht es hier.