BefreiungsBewegung

Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalt-Fortbildungen

Monat

April 2012

occupy und Piraten: Wie lernen wir in politischen Bewegungen? Gegensprechanlage 2. Mai 21 Uhr Radio Lora München 92,4

Wir haben Gäste von occupy und den Piraten Münchens, feiern unsern alten Lora-Kollegen Johannes Ponader als neuen politischen Geschäftsführer der Piraten, erinnern an Paulo Freire, der die Pädagogik der Unterdrückten, und Augusto Boal, der das Theater der Unterdrückten entwickelt hat…. Weiterlesen →

Piratenprogramm NRW in "leichter Sprache" – so brauchen wir es von allen, aber ehrlich …

Die Piratenpartei tritt bei der Wahl zum Landtag in Nord-Rhein-Westfalen an. Wir freuen uns, dass Sie das Wahlprogramm der Piraten interessiert. Dies ist eine Kurz-Fassung in Leichter Sprache. Nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich gültig. Leichte Sprache hilft vielen Menschen, Texte… Weiterlesen →

Neues Filmnetzwerk queerelations gegründet – double feature der früheren Filme am 29.4. im neuen Sub in München

Das neue Filmnetzwerk queerelations wurde schon vor etlichen Wochen gegründet, um ein Feld für neue Filme zu schaffen, die zwischen queer und elation die Relations vorstellen, gegründet als offener Arbeitskreis in München, meist zu Gast im Sub. Zur Eröffnung der… Weiterlesen →

einen U-Prozess in der selbst gesteuerten Gruppe organisieren

Ein U-Prozess ist kein U-Turn, sondern der Versuch, die Basis für kreative Momente in Gruppen zu beschreiben. Jede gute Moderation geht in die tieferen Ebenen, durch Verständnis und Mitgefühl in die Bereiche, die wirklichen gemeinsamen Wandel bewirken. Aber wie geht… Weiterlesen →

eine Coaching-Gruppe für Einzelgänger?

Keiner muss alleine bleiben, und die Vorteile einer respektvollen und doch tief einfühlsamen kleinen Gruppe (bis zu drei zusammen Arbeitende) sind für jedeN zu finden: Ich vermittle gerne neue Arbeitspartnerschaften und kenne in den verschiedenen Netzwerken interessante und interessierte Leute…. Weiterlesen →

„Zimbabwe Meets Wernsbach“ am letzten Juni-Wochenende, 29./30.06. und am 01. Juli, mit Pamuzinda

INTO AFRIKA schreibt: Dieses Jahr beginnt unsere Workshop-Saison bereits am 27. April. Neben unseren beiden Damen Ronika Tandi und Perlagia Mutyaviviri erwarten wir dieses Jahr wieder Sam Mabeu und Washington Msonza und als neue Gesichter Edmore Sango und Shepherd Mahufe,… Weiterlesen →

Die Banalität des Bösen – Theater und Reaktionen der Jugendlichen auf die Shoa in Israel

Von http://abumidian.wordpress.com/deutsch/haimhanegbi/die-banalitat-des-bosen/ Letzte Woche geschah etwas in Israel, das gewiss keine Schlagzeilen macht in Deutschland, denn kein Blut, weder jüdisches noch palästinensisches, spritzte vom Messer. Keine Gewalttat, die eine Meldung wert wäre, und doch – in Israel besetzte es die… Weiterlesen →

theaterpädagogische Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung

KREATIV IM KONFLIKT – eine theaterpädagogische Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung mit Anja Petz, Harald Weishaupt, Marek Spitczok von Brisinski und Till Baumann WORUM GEHT’S? …du willst Konflikte besser verstehen und einen konstruktiven und gewaltfreien Umgang mit ihnen kennen lernen?…du kennst… Weiterlesen →

Chemische Kriegsführung in Soldaten und Ackerbau: Reste der Forschung des 3. Reiches

In den 12 Jahren der nationalen Kriegsführung machte die Stickstoff-Industrie etliches an Forschungsanstrengungen, und danach brachten die Lagerhäuser den „Kunst“-Dünger billig unter die Bauern und machten sie abhängig. Jetzt sind im ganzen Land die Wasserversorgungen versaut, die Fruchtbarkeit geht zurück… Weiterlesen →

Betriebe sorgen für Belegschaft und Umfeld: Community Development mit Theater-Methoden 10.Mai in München

Am 10. Mai ab 19 Uhr in der Hozofactory geht es um Community Development mit Theater-Methoden: Nach Interviews zu unseren Stadtvierteln suchen wir mit Szenen nach Akteuren der Veränderung durch gemeinschaftliche Projekte. Ein Abend in der HozoFactory: Ab 18.45 Begrüssung… Weiterlesen →

© 2018 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑