BefreiungsBewegung

Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalt-Fortbildungen

Monat

Dezember 2012

Steuern: Die Menge der kleinen oder auch die großen Verdiener? Länderausgleich animierte zur Rechtsbeugung: Mollath war zu früh

Die Informationen verdichten sich, das Bewusstsein wächst: „Mit dem Scheitern des Abgeltungssteuerabkommens zwischen der Schweiz und Deutschland sowie der wachsenden Zahl von europäischen Staaten, die ein Fatca-Abkommen mit den USA aushandeln, gerät auch innerhalb und im Dunstkreis der EU die… Weiterlesen →

Ich geh wieder gern in die Schule … aber nur an einzelnen Tagen:

denn alle mögen mich dort. Ich mach mit ihnen Sexualpädagogik. Die LehrerInnen freuen sich, weisen noch schnell auf ihre schwierigsten Schüler hin, die Jungs und Mädels winken an den nächsten Tagen fröhlich am Flur oder Schulhof, denn wir haben ein… Weiterlesen →

Die etwas andere Weihnachtsgeschichte – Projekt Bildung – Politik – Psychiatrie, zu Mollath und CSU

Wenn Weihnachten nicht vor 2012 Jahren, sondern heute stattgefunden hätte… Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln – Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen BETHLEHEM, JUDÄA –  In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem… Weiterlesen →

Wo landete der Dank der Fa. Diehl (Waffen, Nürnberg) für 30 MIO Steuernachlass? Gustl Mollath fragte das noch nicht …

Gustl Mollath suchte Verständnis für seinen Friedenseinsatz bei Menschen, die etwas andere Interessen hatten und Frau Merk CSU regierte schon damals so, wie sie sich heute vorstellt: Die Frau saß da verstockt und beleidigt wie eine mopsige Schulsprecherin, die im… Weiterlesen →

Was ist das für ein Bürgerverständnis? Elite-Bürgerinnen schlagen zurück? Mollath mißbrauchend …

In den Dienst der beleidigten Frau Merk, die dies auch dankbar anerkennt, stellen sich „Wissenschaftsredakteurinnen“ wie Beate Lakotta im Spiegel und andere in der Zeit etc. Frau Merk, die im Parlament und öffentlich ihre Halbwahrheiten so verabreicht, dass die Freien… Weiterlesen →

Die taz tut mir wirklich leid! Dann lieber Bäume sparen: Das ist kein Journalismus … Mollath ist kein Mitleidsfall!

„Der Mann tut mir wirklich leid“ http://www.taz.de/!107432/ ist für mich eine große Enttäuschung. Da wird mir wieder deutlich, dass der Hintergrund fehlt, und wie wenig in diesem Land recherchiert wird. Dr. Wilhelm Schlötterer, ein früherer bayr. Finanzbeamter und Jurist, schrieb… Weiterlesen →

Wenn sie wieder ein Mandat beschließen… KünstlerInnen und Kulturschaffende gegen Patriot und Syrien-Einsätze

Wenn sie wieder ein Mandat beschließen, erzählen sie uns, dass es zur Verteidigung von Menschenleben notwendig ist. Am Ende gibt es dann zehntausende Tote, zerstörte Städte und Dörfer, verseuchte Erde – und gelegentlich neue Erdöltrassen. Wenn sie wieder ein Mandat… Weiterlesen →

die Freien Wähler und Gustl Mollath im Medienkrieg: Die dunkle Macht schlägt zurück

Da zum Kundenkreis hochrangige CSU-Freunde gehörten, sollte Gustl Mollath als wahnsinnig hingestellt werden, was vor 10 Jahren noch fast nachvollziehbar war: Unsere frommen Regenten in den schmutzigsten Geschäften? Wir hatten zwar die AMIGOS erlebt, aber in Nürnberg? Protestanten und Schwarzgeld?… Weiterlesen →

So lange dauert eine bezahlte Pressekampagne: Das Imperium schlägt zurück, Mollath recht zu geben

Nun wird es ein wenig komplizierter, als es in dem Fakten-reichen Vorgang von „Recht haben“ und „Gelogenes beweisen“ bisher lief: Noch hatten wir wenig beachtet, dass sich die Menschenrechts-Sicht im Lauf der letzten Jahre verändert hat, nicht nur in Richtung… Weiterlesen →

Auch in München kennen wir Justiz-Fälle wie den von Mollath in Bayreuth: Netzwerk Psychiatrie München

Im Gespräch in der Gegensprechanlage auf Radio Lora München zum Umfeld des Justizskandals in Bayreuth, den Dr. Wilhelm Schlötterer im Club Voltaire und dann in einer Sendung im März im Zusammenhang mit staatlich begünstigter Steuerflucht und Strafvereitelung vorstellte, gingen wir… Weiterlesen →

© 2018 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑