an vier Berliner Kinos wird ab dem 26. September der Dokumentarfilm "Klänge des Verschweigens" des Potsdamer Regisseurs Klaus Stanjek gezeigt www.klaenge-des-verschweigens.de

Er zeichnet das Leben und die Verfolgungsgeschichte seines Onkels, des Musikers Willy Heckmann, nach, der wegen seiner Homosexualität mehrere Jahre