Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalttherapie

Suchergebnis “Paulo Freire”

100 Jahre Paulo Freire in Lateinamerika

Anlässlich von Freires 100. Geburtstag referiert Dr. Oscar Jara Holliday, Erziehungswissenschaftler, Soziologe, Educador Popular, darüber, dass Bildung die Welt zwar nicht verändere, aber sie verändert die Menschen, deren Handeln die Welt verändern kann. So jedenfalls hatte es Freire sinngemäß gelehrt. 

100 Jahre Paulo Freire

Weil ja Begriffe die „Griffe sein sollen, die Welt zu verändern“, wie einmal von Bert Brecht zugeschrieben wurde, such ich noch den besten Begriffen, die zwischen Bewusstseinsbildung in der Pädagogik der Unterdrückten von Paulo Freire und im Forumtheater von Augusto Boal und Kritischer Praxis liegen, denn in der Kritischen Theorie wird hierzulande mehr über Adornos Gedanken philosophiert,… Weiterlesen →

100 Jahre Paulo Freire – Pädagogik der Befreiung – Terassengespräch Mi 28.7.

Mittwoch, 28.7.2021 19.00 Uhr | EWH Terrassengespräch (bei Regen Raum 211/212) 100 Jahre Paulo Freire Paulo Freire in München 1994 http://nordsuedforum.de Einführung in seine Pädadogik der Befreiung Viele haben es mitgekriegt: Heuer wäre Paulo Freire einhundert Jahre alt geworden. Der… Weiterlesen →

Paulo Freire 99: Befreiende Pädagogik und Lern-Autonomie

Als in den 1970er Jahren die ersten Nachrichten und Übersetzungen aus Südamerika zu den Studierenden der Welt-Arbeit in die Hochschulen kamen, erst selbst vervielfältigt, dann in Büchern, gingen sie von Hand zu Hand, wie später die Bücher von Augusto Boal mit dem Theater der Unterdrückten in der DDR.

Deutsche Pädagogik schrieb noch weiter vor sich hin, bayrische Lehr- und Stoffpläne der Schulen blieben seit Jahrzehnten, mit etwas mehr Anhängen. Aufgeschlossene E
rwachsenenbildung lernte Sozialformen statt nur Vorträge, in Firmen spricht man von Teams, aber Powerpoint machte alles wieder zur Einbahnstraße, was uns nun Zoom  wieder sichtbar vor Augen führt.

Bewegungen wie Anti-Atom, Blockaden und Sprecherrat, die Methoden der Gewaltfreien Direkten Aktion, wären ohne Seminare der gemeinschaftlichen Entwicklung und der Lern-Autonomie nicht möglich geworden.

2021 feiern wir 100 Jahre Paulo Freire

2021 feiern wir 100 Jahre Paulo Freire

Paulo Freire hatte ab den 1970er Jahren für alle international und pädagogisch Denkenden eine besondere Bedeutung:

Das Wort von den Unterdrückten, die Frage der Befreiung, auch in der Theologie, die Hoffnung gegen alle Macht der Diktatoren – trägt sie auch gegen die Macht der Vermarktungen?

Paulo Freire und Augusto Boal 2.5.

Beide Brasilieiros haben die Bildungsarbeit, das Theater und die Pädagogik verändert, wovon die konservativen Strukturen in unseren Bildungs-Tempeln und Theatern bis heute nicht wirklich wissen wollen. Beide hatten in den brasilianischen Militärdiktatur in den 1960er und 1970er Jahren nach demokratischen… Weiterlesen →

2.5.1997 + Paulo Freire 2.5.2009 + Augusto Boal : Befreiende Pädagogik

  Theater macht Politik werkstatt zu forumtheater und legislativem theater .5.1997: 20 Jahre Paulo Freire, 2.5.2009 Augusto Boal bei uns allen Transformativ Forschen und Bilden mit Freire: Ein Abend zum 20. Todestag Paulo Freires. Wien Dienstag 2. Mai 2017 Was bleibt… Weiterlesen →

Aus den eigenen Erfahrungen lernen: Paulo Freire heute

Aktuelles zur „Pädagogik der Befreiung / Pädagogik der Autonomie“ von Paulo Freire Das Gespräch  mit Oscar Jara vom Erwachsenenbildungs-Verband Costa Rica musste leider abgesagt werden. Paulo Freire hat als brasilianischer Pädagoge wichtige Impulse für eine Pädagogik gegeben, die sich einbringt… Weiterlesen →

Artikel in der www.pressenza.com/de Forum Paulo Freire in Turin: gemeinschaftliche und bewusste Individualität fördern

Internationales Forum Paulo Freire: gemeinschaftliche und bewusste Individualität fördern Verfasst von: Olivier Turquet Verfasst am: 22 September 2014 in: Erziehung, Europa, International, Interviews, Originalinhalt Roberto Mazzini, Turin Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Italienisch, Spanisch Roberto Mazzini ist Vizepräsident der… Weiterlesen →

Forum Paulo Freire in Turin: gemeinschaftliche und bewusste Individualität fördern: Artikel in der www.pressenza.com/de

Forum Paulo Freire: gemeinschaftliche und bewusste Individualität fördern Verfasst von: Olivier Turquet Verfasst am: 22 September 2014 in: Erziehung, Europa, International, Interviews, Originalinhalt Roberto Mazzini Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Italienisch, Spanisch Roberto Mazzini ist Vizepräsident der Cooperativa Giolli,… Weiterlesen →

IX Incontro Internazionale del Forum Paulo Freire http://paulofreire.it Turin 17. bis 20. Sept

IX Incontro Internazionale del Forum Paulo Freire Informazioni: http://paulofreire.it/ IX International Forum on Paulo FreireIn Turin, 17. bis 20. September 2014, der Treffpunkt zwischen Gruppen, Bewegungen und Menschen, die sich auf das Bildungs-und Sozial Vermächtnis von Paulo Freire beziehen. Übersetzung… Weiterlesen →

IX Incontro Internazionale del Forum Paulo Freire http://paulofreire.it Turin 17. bis 20. Sept

IX Incontro Internazionale del Forum Paulo Freire Informazioni:http://paulofreire.it/   IX International Forum on Paulo FreireIn Turin, 17. bis 20. September 2014, der Treffpunkt zwischen Gruppen, Bewegungen und Menschen, die sich auf das Bildungs-und Sozial Vermächtnis von Paulo Freire beziehen. Übersetzung… Weiterlesen →

Eigenständiges Lernen ohne Hierarchie: Paulo Freire kann uns gemeinsames Forschen vermitteln

Paulo Freire entwarf zusammen mit seinem Mitarbeitenden-Umkreis und Studierenden mit der befreienden Pädagogik (Von der Pädagogik der Unterdrückten bis zur Pädagogik der Hoffnung und der Pädagogik der Autonomie) eine Reihe von Grundlagen der Bewusstseinsbildung, die von der Alphabetisierung bis zur… Weiterlesen →

Befreiung und Menschlichkeit: Ein Überblick zu Erfahrungen mit der Pädagogik von Paulo Freire

AbstractPaulo Freire hat mit seiner Arbeit Wege gezeigt, Hoffnungen erweckt und viel für eine menschlich befreiende Pädagogik getan. Der Band trägt praktische und theoretische Gedanken der Befreiungspädagogik aus dem deutschsprachigen Raum zusammen und zeigt, dass Freires Lebenswerk lebendig ist. Es… Weiterlesen →

Augusto Boal – Paulo Freire – Robert Jungk: Beteiligung und Gesellschaft, Bettler, Sandler, Berber in Salzburg

Aus dem Geist von Robert Jungk, der nächste Woche 100 geworden wäre, haben wir in Salzburg bei der jährlichen Tagung der Zukunftswerkstatt-ModeratorEn auf 11 Partizipationsbühnen öffentlich für Beteiligung gesorgt: Presentation future from Fritz Letsch Bei dieser Bühne ging es um… Weiterlesen →

Newsletter des Paulo Freire Zentrum Salzburg-Wien Nr. 5 – 2013, 9. April zu Paulo Freire und internationaler Entwicklung

Bei Interesse an der Adresse unten abonnieren, hier kommen nur gelegentlich neuere Ausgaben rein: 1. EINLADUNG: FÜR BILDUNGSGERECHTIGKEIT KÄMPFEN, 25. APR. 2013 Wohlhabendere gelangen zu höheren Bildungsabschlüssen als Angehörige ärmerer Bevölkerungsschichten. Minderheiten haben es im Bildungswesen oft besonders schwer. Das… Weiterlesen →

Newsletter Paulo Freire Zentrum Nr. 19 – 2012, 12. Dezember 2012

1. Einladungen zu eigenen Veranstaltungen – Selbstpositionierung, Empowerment & Einmischungsstrategien, 13. Dez. 2012 – Ökonomie der internationalen Entwicklung, 16. Jän. 2013 2. Neue Artikel auf unserer Website – Gärtnern statt kochen – „Darf ich ein Bild von dir machen?“ –… Weiterlesen →

Paulo Freire – An Incredible Conversation – Theaterwerkstatt Di 17-19 Uhr eineWeltHaus München

An der Vorbereitung für unsere dritte Theaterwerkstatt zu Klima und Fairem Handel: Den Hintergrund von Freire und Boal beleuchten, um die Arbeitsweise zu verdeutlichen: Letzte Möglichkeit einzusteigen, denn folgenden Dienstag soll aufgeführt werden: Was auch immer uns gemeinsam bewegt!

Kira Funke: Paulo Freire – Werk, Wirkung und Aktualität

Eine großartige Zusammenstellung der befreienden Pädagogik im deutschen und zu teilen im aktuellen brasilianischen Bereich, von der Pädagogik der Unterdrückten bis zu ihren verschiedenen Adaptionen, ganz am Rande auch des Theater der Unterdrückten von Augusto Boal. Die Geschichte der Aufnahme… Weiterlesen →

Paulo Freire: Pädagogik der Autonomie

der dritte Band mit Texten von Paulo Freire ist erschienen: Paulo Freire: Pädagogik der Autonomie. Notwendiges Wissen für die Bildungspraxis, Münster: Waxmann 2008, übersetzt von Ivo Tam und herausgegeben von Peter Schreiner, Norbert Mette, Dirk Oesselmann und Dieter Kinkelbur. Der… Weiterlesen →

Paulo Freire: Pädagogik der Autonomie

der dritte Band mit Texten von Paulo Freire ist erschienen: Paulo Freire: Pädagogik der Autonomie. Notwendiges Wissen für die Bildungspraxis, Münster: Waxmann 2008, übersetzt von Ivo Tam und herausgegeben von Peter Schreiner, Norbert Mette, Dirk Oesselmann und Dieter Kinkelbur. Der… Weiterlesen →

Neue Sammlung von Schriften Paulo Freires erscheint

Eine Ankündigung vom Comenius-Institut, Evangelische Arbeitstätte für Erziehungswissenschaft, Münster 22. Juni 2007 von Peter Schreiner Band I: Paulo Freire, Unterdrückung und Befreiung. Herausgegeben von Peter Schreiner, Norbert Mette, Dirk Oesselmann, Dieter Kinkelbur, in Kooperation mit Armin Bernhard. Waxmann: Münster 2007…. Weiterlesen →

Neue Sammlung von Schriften Paulo Freires angekündigt

Eine Ankündigung vom Comenius-Institut, Evangelische Arbeitstätte für Erziehungswissenschaft, Münster 22. Juni 2007 von Peter Schreiner Band I: Paulo Freire, Unterdrückung und Befreiung. Herausgegeben von Peter Schreiner, Norbert Mette, Dirk Oesselmann, Dieter Kinkelbur, in Kooperation mit Armin Bernhard. Waxmann: Münster 2007…. Weiterlesen →

Neue Sammlung von Schriften Paulo Freires

Eine Ankündigung vom Comenius-Institut, Evangelische Arbeitstätte für Erziehungswissenschaft, Münster. Münster, 22. Juni 2007 gez. Peter Schreiner Band I: Paulo Freire, Unterdrückung und Befreiung. Herausgegeben von Peter Schreiner, Norbert Mette, Dirk Oesselmann, Dieter Kinkelbur, in Kooperation mit Armin Bernhard. Waxmann: Münster… Weiterlesen →

Die vielen Facetten des Paulo Freire

Die vielen Facetten des Paulo Freire – von Heinz Schulze Zu diesem persönlichen „Zwischenruf“ wurde ich angeregt durch die Vorbereitungen zu einigen Veranstaltungen anlässlich des 10. Todestages am 2.5.(1977) auch dadurch, dass junge Studierende der Sozialen Arbeit mit dem „frühen… Weiterlesen →

PAULO FREIRE, nach einem Artikel von Peter McLaren und Noah de Lissovoy

PAULO FREIRE 1921- 1997 von Peter McLaren und Noah de Lissovoy, aus dem Amerikanischen von Erika Richter aus: Tenorth H.E. Klassiker der Pädagogik, Band 2, München 2003 (gekürzter Artikel) … In Freires Ansatz findet sich eine erweiterte Bedeutung von Erziehung… Weiterlesen →

PAULO FREIRE, Artikel von Peter McLaren und Noah de Lissovoy

PAULO FREIRE 1921- 1997 von Peter McLaren und Noah de Lissovoy, aus dem Amerikanischen von Erika Richter aus: Tenorth H.E. Klassiker der Pädagogik, Band 2, München 2003 (gekürzter Artikel) … In Freires Ansatz findet sich eine erweiterte Bedeutung von Erziehung… Weiterlesen →

Solidarische Ökonomie und Paulo Freire

mit einer Vorstellung der Gedanken von Paulo Freire und einer Befragung im Kreis zu den bekannten Prinzipien der Teilnehmenden und der Zustimmung dazu begann der Abend: bei Casa do Brasil München mit Rosângela Alves, Doktorandin an der Universität Kassel auf… Weiterlesen →

Paulo Freire und Solidarische Ökonomie in Brasilien

bei Casa do Brasil München mit Rosângela Alves, Doktorandin an der Universität Kassel auf Portugiesisch, mit Übersetzung von Christopher Hak Die nächste Veranstaltung: Freitag 11.5.07 20 -22 Uhr Einewelthaus „Globales Lernen, Nachhaltigkeit und Paulo Freire“: Grund-Informationen und offene Gesprächsrunde: Eigenständiges… Weiterlesen →

Solidarische Ökonomie und Paulo Freire

mit einer Vorstellung der Gedanken von Paulo Freire und einer Befragung im Kreis zu den bekannten Prinzipien der Teilnehmenden und der Zustimmung dazu begann der Abend: bei Casa do Brasil München mit Rosângela Alves, Doktorandin an der Universität Kassel auf… Weiterlesen →

Paulo Freire in München 1994

in der Vorbereitung zu seinem 10. Todestag (2. Mai 1997) gefunden …

Course Paulo Freire

Wilfried Wienen, Pädagogischer Leiter Nell-Breuning-Haus: Kurs „Von Paulo Freire lernen – europäisches Bewusstsein durch Partizipation„, der vom 25.-29. Juni 2007 im Rahmen des Programms Sokrates-Grundtvig 3 stattfinden wird. course “Learning from Paulo Freire – European awareness through participation”, that takes… Weiterlesen →

PAULO FREIRE 1921- 1997

PAULO FREIRE 1921- 1997 von Peter McLaren und Noah de Lissovoy, aus dem Amerikanischen von Erika Richter aus: Tenorth H.E. Klassiker der Pädagogik, Band 2, München 2003 (gekürzter Artikel) … In Freires Ansatz findet sich eine erweiterte Bedeutung von Erziehung… Weiterlesen →

Paulo Freires Einfluss auf die Volksbildung in Chile

Andrea Baldivia: Paulo Freires Einfluss auf die Volksbildung in Chile Auslandssemester Während eines Aufenthaltes in Chile im Frühjahr 2002 führte ich Interviews mit Menschen, die Paulo Freires Pädagogik kennen und mir viel Informationen über seine Zeit in Chile und seine… Weiterlesen →

Paulo Freire und die befreiende Pädagogik

Von der Pädagogik der Unterdrückten, [als das noch ein klarer Begriff war, nicht moralisch, sondern logisch: unter Druck] über die Pädagogik der Hoffnung [aus durchaus schon früheren hoffnungslosen Zeiten international Hoffnung tragend] zur befreienden Pädagogik [auch uns zu befreien, aus… Weiterlesen →

Paulo Freire Gesellschaft – damals München

Paulo Freire (* 19. September 1921 in Recife; † 2. Mai 1997 in São Paulo) war ein in Theorie und Praxis international einflussreicher brasilianischer Jurist, Pädagoge und weltweit rezipierter Autor. Die Gedanken und pädagogischen Ansätze von Paulo Freire waren in… Weiterlesen →

Aus dem Rundbrief des Freire-Zentrum in Österreich, zum Abonnieren den Links folgen

– Lebendige Geschichte – Einrichtungen für politische Erwachsenenbildung In seinem Vortrag „Einrichtungen für politische Erwachsenenbildung“ gab Gerhard Baumgartner einen historischen Überblick über Einrichtungen politischer Erwachsenenbildung und Minderheitenpolitik in Österreich. Seine kritische Sichtweise verdankt er beruflichen und privaten Erfahrungen. Katharina Prüfert… Weiterlesen →

FILM DES FREIRE ZENTRUMS- „Die Frau Elisabeth“

Morgen Abend auf okto-TV! Der Film ist ein Portrait der Sozialarbeiterin Elisabeth Ettmann. Geprägt von den kritischen Bewegungen der 1970er Jahre, inspiriert von der Befreiungstheologie, an Hausbesetzungen beteiligt, feministisch und selbstkritisch, zuletzt durch die Zusammenarbeit mit Roma geprägt – so… Weiterlesen →

Anmerkungen zu Freires Pädagogik – von Heinz Schulze

Der Beitrag Paulo Freires für Pädagogik und Sozialwissenschaften Auch Pädagogik und Sozialwissenschaften sind dem „Zeitgeist“, Moden und natürlich auch veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen unterworfen. Was aber unverbrüchlich weitergeht, ist unser eurozentristischer Blickwinkel und so haben es AutorInnen aus dem Süden immer… Weiterlesen →

Bewusstseinsbildung bei Boal, Brecht, Freire, Gramsci

als Spurensuche auf den Seiten der Paulo-Freire-Gesellschaft begonnen (Zitate) und als Artikel zu den Methoden in „Die Verwandtschaft von Gestalttherapie und Forumtheater“ ausgeführt (erschienen in: Helmut Wiegand (Hg): Theater im Dialog: heiter, aufmüpfig und demokratisch: Deutsche und europäische Anwendungen des… Weiterlesen →

Bewusstseinsbildung bei Brecht, Freire, Gramsci

Eine Spurensuche in Fragmenten: Danke für Anregungen und Kommentare! Die deutsche Rezeption bleibt oft an den eigenen Hegelianern hängen, und wo marxistische Denker schon auf Gramsci ausweiten (Philosophieren mit Brecht und Gramsci, Wolfgang Fritz Haug, Argument Berlin Hamburg 1996) kann… Weiterlesen →

Erinnern an Ilse Schimpf-Herken: Begegnung verändert …

Schon zum Nachruf geworden: Diese tolle Frau ist nun für immer bei allen ihren Freund*innen in Berlin, Brasilien, Chile, Mexico, und im Austausch zu 100 Jahren Paulo Freire, den wir am 19.9.21 feiern werden, mit unseren Erinnerungen.

Bewegung befreit

Die Viren und die Wirren bleiben, verharren, halten uns zu Hause und Viele in Gedankenkreisen fest: Wie kommen wir wir wieder in Gang? Die Atmung ist der Schlüssel Am schlimmsten wütete die Viren-Belastung in den Landschaften, die schon äußerlich Luft-belastet… Weiterlesen →

DB und Siemens rauschen durch den Regenwald? Zapatistas sind dagegen!

Kritik der „Entwicklungshilfe“

von der man früher sagte, dass von jeder Mark für den Süden drei Mark bei Siemens landen …

https://www.ya-basta-netz.org/tren-maya-made-in-germany

Infrastrukturprojekte bedeuten Fortschritt und Entwicklung, so der offizielle Diskurs. Dabei erscheint das Bahn- und Autobahnprojekt „Tren Maya“ nur auf den allerersten Blick wie ein harmloses Vorhaben der mexikanischen Regierung: Auf über 1.500 Kilometern soll die neue Strecke fünf Bundesstaaten verbinden.

Politik und Unternehmen versprechen Arbeitsplätze, einen Anstieg des Tourismus und gar den Weg in die Moderne.

Tatsächlich bedeutet das Megaprojekt die Zerstörung der letzten Regenwälder Südmexikos, die Missachtung der Rechte der indigenen Bevölkerung, Landnahme- und Vertreibung sowie eine zusätzliche Militarisierung in einer der konfliktreichsten Regionen des Landes.

Mut zur Veränderung

Was gibt den Mut zur Veränderung?

Kritisches Denken kann die Grundlagen unterscheiden, unser an-erzogenes idealistisches Denken träumt von großen Dingen wie Liebe und findet kaum Basis für das alltägliche Handeln.

Kritische Theorie wurde im Kalten Krieg des Postfaschismus als marxististisch abgetan, dabei hat der Materialismus eine Stärke: Er schaut wie alle Kapitalisten auf die Substanz, die es zu vermehren gilt. Die Religionen der Bibel und der Börse handeln dagegen mit Hoffnung, die gerade, wie in der Klimapolitik, bitter enttäuscht werden kann: Es braucht auch Befreiung von der Theologie!

Die Natur-Wissenschaft verhandelt nicht, die alte Pädagogik wirkt als autoritär gesteuertes Vorbild oder als mutige Lehrkraft …

Von der Angst-Bewältigung zur Kritischen Praxis

Angst und Selbsthilfe Angst-Erkrankungen haben oft Quellen in den Generationen vor uns, die ja auch sehr viel schreckliches erlebt haben können, von dem sie lieber nicht sprachen oder sich zum Selbstschutz gar nicht mehr erinnern konnten. Aktiv werden: Begleitung finden  … Weiterlesen →

Der Traum von einer Sache

Unser Wahlspruch muss also sein:
Reform des Bewusstsein nicht durch Dogmen, sondern durch Analysierung des mystischen, sich selbst unklaren Bewusstseins, trete es nun religiös oder politisch auf. Es wird sich dann zeigen, dass die Welt längst den Traum von einer Sache besitzt …  Karl Marx, Brief an Ruge, Kreuznach September 1843 –  Pier Paulo Pasolini zitiert (wie Rosa Luxemburg) Karl Marx:  

Kultur des Schweigens an der Universität: Prof. Dr. Ilse Schimpf-Herken

So werden die Kinder auch heute noch in der Schule mehrheitlich im klassischen Frontalunterricht zum Schweigen verdammt, sie lernen zuzuhören, still zu sitzen und aufzunehmen, was der Lehrer sagt. Die Vermittlung von Fachwissen tritt hierbei oftmals in den Hintergrund. Für die kritische Selbstreflexion, geschweige denn ein Denken in Ambivalenz ist kaum Zeit vorgesehen.“

Trauma-Bewältigung wird jetzt für Viele wichtig

Ob Heimkind, ob geprügeltes Kind, ob andere unsere Grenzen so verletzt haben, dass wir vor Scham im Boden versinken wollten:
Wir wollen es vergessen, wollen es ungeschehen machen und nicht mehr darüber reden. Wir brauchen alle Kräfte zum Überleben.

Ähnlich geht es jetzt ganz Vielen, denen die Nerven „blank liegen“ wie durchgescheuerte Elektro-Kabel, nach Überlastungen, zunehmenden Konflikten, fehlender Finanzierung.

Der Neoliberalismus der letzten 20 Jahre hat uns beigebracht, dass wir „alleine klar kommen“ müssen, höchstens mal aus-heulen bei Ärztin, Beratungsstelle oder Telefonseelsorge.

Was ist Kritische Pädagogik? E. Wayne Ross 2008

Kritische Pädagogik bezieht sich normalerweise auf pädagogische Theorie, Lehre und Lernpraktiken, die darauf abzielen, das kritische Bewusstsein der Lernenden in Bezug auf unterdrückende soziale Bedingungen zu stärken. 

Die kritische Pädagogik konzentriert sich auf die Entwicklung eines kritischen Bewusstseins sowohl für die „persönliche Befreiung“ als auch für kollektives politisches Handeln, um unterdrückende soziale Bedingungen zu überwinden und eine egalitärere, sozial gerechtere Welt zu schaffen.

Enkel entsorgen Großeltern zu Weihnachten?

Hauptsache, das Geschäft der Rührseligkeit und das „Weiter so!“ funktionieren, und nebenbei entsorgen wir die Rentenkassen … über die Ansteckungs-Ketten und die vielleicht folgende Herden-Immunität in den Schulen. „Brot statt Böller“ wird nicht zitiert: „Arbeitsplätze“ und Umsatz der Geschäfte einer längst mörderisch unsinnigen Böller-Branche sind ihnen wichtiger als Zukunft.

Kann Hugo Haase die SPD retten?

Hugo Haase ist eines der zu Unrecht vergessenen oder verdrängten SPD-Mitglieder, der einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung unseres Landes geleistet hat und dafür 1919 gestorben ist. „Einzeltäter“ tönt es grade wieder allerorten, und ein Geistesgestörter soll es gewesen sein, der… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2021 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑