Vergeltung ist ein Denken der ganz alten Religionen, das mit den den Ideen des Neuen Testamentes und des (jüngeren) Islam nicht wirklich zu vereinbaren ist. Die alten Isrealiten und die rektionären Imame brauchen das „Aug‘ um Auge, Zahn um Zahn“ wie pubertäre Jungs im Kampfesrausch, aber die meisten unserer Kulturen meinten, darüber hinweg zu sein.

Andre Burghausen

Nun reden Fernseh- und Radio-ModeratorInnen davon, als würden sie keine Distanzierungs-Mittel kennen: Natürlich können sie die Zitate nicht als „Hasenohren“ mit den Fingern kenntlich machen, aber es kann nicht sein, dass, mit all der NATO-Propaganda zu einzelnen Morden, mögen sie noch so grausig dargestellt werden, der verweigerte Gefangenen-Austausch (gab es da mal Schweizer Konventionen?) die VERGELTUNG als Grundgesetz des Handelns wieder installirert wird.

In Deutschland hatte Vergeltung Tradition: So, wie die STRAFE eine Einschüchterung der SA und SS war, lieferte die Wehrmacht „im Feld“ ständig Aktionen der Vergeltung: 100 Dorfbewohner als Vergeltung für 10 von den Partisanen erschossene DEUTSCHE zu erschießen, gab klare Werte-Verhältnisse.

Wie viele AmerikanerInnen sollten nun für die Drohnen-Morde von Obama in Pakistan getötet werden? Dort sind keine? Nur amerikanische Greuel? Vergeltung ist ein unmenschliches Maß von Kreigstreibern. Bitte alle sofort an die Fronten, mit Messer und Gabeln!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?