das Buch zur Frau an der Seite von Kurt Eisner in den RüstungsarbeiterInnenstreiks:

Dr. Sarah Sonja Lerch, geborene Rabinowitz, aus Warschau stammende Volkswirtschaftlerin, wurde verhaftet und starb in der monatelangen aussichtslosen Untersuchungshaft unter den Qualen von Scheidung durch ihren Mann und Zahnschmerzen in königlicher Polizeihaft in München-Stadelheim.

u

Cornelia Naumann hatte aus den in Berliner Archiven gefundenen Akten und Materialien eine Ausstellung zusammengestellt, und einen Roman über diese Zeit geschrieben: