Zusammenarbeit von drei Eirichtungen

Die Paulo-Freire-Gesellschaft als Verein zur befreienden Pädagogik, das Inkomm als Fachstelle für Interkulturelle Kommunikation des Landesverband Bayern der AWO, die Fachhochschule München, FB 11 Soziale Arbeit als Ausbildungsort und wissenschaftliche Beratung und Begleitung:

über 7 Jahre Theaterprojekte mit Migranten in münchner Einrichtungen

Die Studierenden der FH erarbeiteten nach einem Semester Vorbereitung etwa drei Monate mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen deren Szenen, vor allem zu interkulturellen Konflikten, und wir stelten diese dann an einem offenen Forum-Theater-Nachmittag für Eltern und Freunde gegenseitig vor:

Alle aus dem Publikum konnten dann auf die Fragen der Joker (Vivi Balby und Fritz Letsch) in eine der Rollen schlüpfen und die Szene zu einem besseren Ende spielen: Die Forum-Szenen enden in der ersten Fassung immer mit einer unangenehmen Situation, die verändert werden soll.

http://home.arcor.de/Letsch/wirleben.htm
http://home.arcor.de/Letsch/ewnforum.htm