STÜCKWERK – THEATER, WIE ES UNS GEFÄLLT 25.11.2011
„Friss oder Stirb“ komödiantisches und berührendes Stück zum Thema „Hunger“ in all seinen Facetten – Welthunger, Lebensmittelproduktion- und verteilung, Essstörungen, Überfluss und Mangel. Zwei Filmemacher haben einen Film gedreht. Der Film wird dem Publikum gezeigt, aber nicht auf eine Leinwand projiziert, sondern live gespielt.

Sophie überredet Jonas mit ihr ans Meer zu fahren. Sie klauen das Auto von Alina, in welchem, ohne dass sie es wissen, brisantes Material über die Schokoladenindustrie versteckt ist. Alina, die Aktivistin, jagt den beiden hinterher um ihr Material zurückzubekommmen. Als Hank, der Privatdedektiv, der es auf Alina abgesehen hat, ins Spiel kommt, beginnt die abenteuerliche Reise ans Ende der Welt …

EinRoadmovie, Liebesgeschichte und Doku-Drama in einem – von Veronika Wolff, Tine Hagemann und Dominik Burki spielen: Tine Hagemann und Dominik Burki unter Regie: Veronika Wolff, Kostüm: Katharina Schmid, Bühne: Niels Klaunick
im Maxim Kino, Landshuter Allee 33, 80637 München Karten: 089 / 520 328 02 oder info@theater-stueckwerk.de

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?