Schulden drücken Viele so wie Schuld

Es ist eine der schwierigsten Arbeiten am Tabu, die in der Gestalt und in der Theaterarbeit kommen: Schuld und Schulden. An etwas Schuld sein, eine oft regelmäßige Zuweisung in manchen Beziehungen, die das Klima – manchmal unbewusst – vergiftet.

Schulden sind ein gesellschaftliches Tabu und gleichzeitig ein Geständnis, das befreien kann – wenn das Gegenüber vertrauenswürdig ist. Sie sind in irgend einer Weise immer zu bewältigen, auch wenn dabei gnadenlose Erkenntnisse kommen.

Geld & Werte – Gemeinsinn macht Sinn!

Jahrestagung der Moderierenden von Zukunftswerkstätten 2019

Wir treffen uns am 28. April 2019 um 14 h in Frankfurt/Main und arbeiten anschließend bis zum 01. Mai im nahen Bad Homburg. Ausklang ist wieder in Frankfurt auf einem der Wolkenkratzer am Mittwoch nachmittags.

Wir werden Fragen nachgehen, die ökonomischen, ökologischen und sozialen Grundwerte unserer Gesellschaft prägen und Wege der Transformation finden

https://zw2019.zwverein.de/

Auch die dunkle Seite soll zur Sprache kommen: Schuld und Schulden belasten das halbe Land, Konsum-Kredite sind eine gefährliche Falle, in die Krallen der Anwälte und Inkasso-Firmen zu geraten.

Insolvenz? Ja, privat schon, aber beim gnadenlosen Finanzamt, das nur große Nummern schont? Wie gehen wir gesellschaftlich – gemein-sinnig – damit um? Gestalt-Fragen … nach der Vertiefung in einem sehr guten Artikel auf Heise …

Hartz IV für Anfänger:
Zweite Ernte auf dem Schuldenberg

04. März 2019 Oliver Eberhardt

Wie Unternehmen Geld damit verdienen, wenn man selbst kein Geld hat

Es ist alles in Ordnung. Früh morgens sitzt die vierköpfige Familie am Frühstückstisch der 75 m²-Wohnung in Dreieich-Sprendlingen, einer der Kleinstädte, die die Landschaft prägen, sobald man einige Kilometer weit aus Frankfurt am Main hinausgefahren ist.

AlphaDeus eine Utopie

Schuld?en bewältigen

Schuld bewältigen?
Eingeständnis, Reue, Entschuldigung, Gutmachung?

Bei kleineren Verschuldungen passt das leichter, bei größeren ist die Last länger: Wenn es um schicksalshafte Problematiken und Traumatisierungen geht, kann das viele Jahre dauern und das Leben aller Beteiligten belasten. Begleitung hilft durch Verständnis und mögliche Hilfen, wirksame Aussprachen, Gesten und Rituale.

Es gibt gute Schuldner-Beratungen, aber auch lange Wartezeiten: Di eMenge der Konsum-Kredit-Verschuldungen wächst mit dem Angebot, die vielen Entlassungen, die manche Banken, Firmen und Konzerne „sanieren“, zerstören Familien-Existenzen. Zu unterscheiden sind die Privat-Schulden, die in einer Privat-Insolvenz abgelöst werden können, und die behördlichen Schulden, die oft sehr viel härter lasten. Warum das so sein soll? Obrigkeits-Gefühle in den Finanzämtern?

Anonyme Insolvenzler als Selbsthilfegruppen

Geschäftsleute beherrschen meistens ihre Finanzplanungen, aber der kleine Fehler, die optimistische Kalkulation, … unter Fachleuten lässt sich der eigene Fehler leichter finden, die Erfahrung der anderen KollegInnen entlastet und lässt die ähnlichen Muster entdecken, auch als Warnung für Weitere.

Nur Gemeinwohl-Ökonomie wird für Zukunft sorgen

Jede nicht mehr arbeitsfähige Kraft ist ein Verlust für das Land, und es sollte mehr für die Rückkehr in gute oder ehrenamtliche Arbeit getan werden: Auch die Handwerkskammern, sonst hervorragend in der Verpflichtung zur Zwangsmitgliedschaft, sollten die Themen gescheiterter Unternehmen klarer bearbeiten.

Insolvenz?

Auf Basisfinden.wordpress.com gibt es den Lernprozess nach zu erleben …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?