Der Königsbronner Kunst-Schreiner,
Elser-Briefmarkewww.de.wikipedia.org/wiki/Georg_Elser
der als Hilfsarbeiter in der Münchner Türkenstrasse wohnte, und im November 1939 im Bürgerbräukeller an der Rosenheimerstraße nachts eine Säule aushöhlte, um eine Bombe einzubauen … doch der Führer (und wohl Hunderte seiner Anhänger) ging zu früh zum Zug, statt zu fliegen: Novemberwetter …

Als Hitlers „persönlicher Gefangener“ sollte er nach dem Krieg noch einmal öffentlich angeklagt werden, doch der Krieg kam zu nahe: Gedenkveranstaltungen in München am 7.4. und am 14.4. in Heidenheim-Schnaitheim (PDF)

9.4.1945 Ermordung von Georg Elser im KZ Dachau durch Genickschuss. Seine Leiche wird im Krematorium des KZ Dachau verbrannt. www.georg-elser-arbeitskreis.de
www.bannjongg.com/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=83&show=58&start=0#0

Die Stadt München verleiht ab Nov 2013 alle zwei Jahre den Münchner Georg Elser Preis: www.nachrichten-muenchen.de/index.html?art=22208

Tür

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?