Spread the love

Im Forum HS+G bereiten wir für den 100. Geburtstag von Klaus Mann am 18.11.2006 ein Heft zu einer seiner bisher recht verschwiegenen Lieben vor: Thomas Quinn Curtiss, ein junger Amerikaner, den er Mitte Mai 1937 in Budapest kennenlernt: „hübsches, etwas blasiertes und hochnäsiges Kind“. Dieser ist zwar gleichaltrig, 30, Theaterkritiker, „sieht aber immer jünger aus“. Autor und Herausgeber: Andreas Thoma.

19.5.37

Noch auf der Terrasse des Gellert gegessen. C. kommt mit. Glück und Rätsel einer neuen Begegnung. Seine Hysterie, Traurigkeit, Intelligenz, Zärtlichkeit, Sinnlichkeit, sein Lachen, sein Stöhnen; Augen, Lippen, Blick, Stimme

mehr davon im Blog zum Forum Homosexualität und Geschichte