Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalttherapie

Suchergebnisse “Mollath”

Nürnberger Verbrechen: Justiz und christlicher Waffenhandel, Uranmunition und Diehl, Mollath und Beckstein

Der allerchristlichste „Nürnberger Landesvater“ (Mitglied im Präsidium der evang. Synode) hat viele Freunde, darunter den alten bis heute uneinsichtigen Nazi-Zwangsarbeiter-Chef Diehl, der mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Beim Verkauf von ein paar Anteilen an Rheinmetall, mit denen gemeinsam Uranmunition für die… Weiterlesen →

Menschenrechte in bayrischen Behörden nicht geachtet: #Mollath ist nur die Spitze des Eisbergs der Arroganz

Menschenrechte sind zwar in der bayrischen Verfassung mit gemeint gewesen, aber sie kommen in der Verwaltungswirklichkeit von Behörden und CSU nicht vor. Dass die Menschenrechtsbeauftragte der Landesärztekammer keine Antwort bekommt, ist ein Skandal, der auf weitere entsprechende Praxis der Vertuschung… Weiterlesen →

Der Mut zum Wissen: Diehl in Nürnberg, Steuernachlass und Beckstein, Mollath und das Schweigen der Beamten

Heute fragte ich einen Kollegen, warum alle die Betriebsprüfer, die alle solche Fälle wie den von Ingrid Meier kennen, sich nicht gemeinschaftlich wehren? Als Beamte sind sie anscheinend so zwischen ihren vermeintlichen Privilegien und Schweigegeboten eingeklemmt, dass sie nicht in… Weiterlesen →

Der Richter und sein Henker: Politisch verordnetes Schweigen aus Banken und CSU bei Mollath

Nun gibt es schon vielerlei Betrachtungen und Überlegungen zu diesem wohl dümmsten Fall der Nürnberger Justiz, der in der Bayreuther Psychiatrie und Forensik immer noch verteidigt wird: Die dortige Staatsanwaltschaft hatte bisher alle Strafanzeigen gegen den Anstaltsleiter abgewiesen oder eingestellt,… Weiterlesen →

Der Staat ist immer organisierter Übergriff? Landauer und die Psychiatrie, Mollath und die Steuer

„Der Staat ist immer organisierter Übergriff“, der Satz von Gustav Landauer galt nicht nur für die Zeit der Räterepubliken und der anschließenden Ordnungszelle Bayern, er gilt auch für die „Aera“ Kohl und die Weiterführung durch die Industrie und Merkels Medien:… Weiterlesen →

Steuern: Die Menge der kleinen oder auch die großen Verdiener? Länderausgleich animierte zur Rechtsbeugung: Mollath war zu früh

Die Informationen verdichten sich, das Bewusstsein wächst: „Mit dem Scheitern des Abgeltungssteuerabkommens zwischen der Schweiz und Deutschland sowie der wachsenden Zahl von europäischen Staaten, die ein Fatca-Abkommen mit den USA aushandeln, gerät auch innerhalb und im Dunstkreis der EU die… Weiterlesen →

Die etwas andere Weihnachtsgeschichte – Projekt Bildung – Politik – Psychiatrie, zu Mollath und CSU

Wenn Weihnachten nicht vor 2012 Jahren, sondern heute stattgefunden hätte… Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln – Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen BETHLEHEM, JUDÄA –  In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem… Weiterlesen →

Wo landete der Dank der Fa. Diehl (Waffen, Nürnberg) für 30 MIO Steuernachlass? Gustl Mollath fragte das noch nicht …

Gustl Mollath suchte Verständnis für seinen Friedenseinsatz bei Menschen, die etwas andere Interessen hatten und Frau Merk CSU regierte schon damals so, wie sie sich heute vorstellt: Die Frau saß da verstockt und beleidigt wie eine mopsige Schulsprecherin, die im… Weiterlesen →

Was ist das für ein Bürgerverständnis? Elite-Bürgerinnen schlagen zurück? Mollath mißbrauchend …

In den Dienst der beleidigten Frau Merk, die dies auch dankbar anerkennt, stellen sich „Wissenschaftsredakteurinnen“ wie Beate Lakotta im Spiegel und andere in der Zeit etc. … Frau Merk, die im Parlament und öffentlich ihre Halbwahrheiten so verabreicht, dass die… Weiterlesen →

Die taz tut mir wirklich leid! Dann lieber Bäume sparen: Das ist kein Journalismus … Mollath ist kein Mitleidsfall!

„Der Mann tut mir wirklich leid“ http://www.taz.de/!107432/ ist für mich eine große Enttäuschung. Da wird mir wieder deutlich, dass der Hintergrund fehlt, und wie wenig in diesem Land recherchiert wird. Dr. Wilhelm Schlötterer, ein früherer bayr. Finanzbeamter und Jurist, schrieb… Weiterlesen →

die Freien Wähler und Gustl Mollath im Medienkrieg: Die dunkle Macht schlägt zurück

Da zum Kundenkreis hochrangige CSU-Freunde gehörten, sollte Gustl Mollath als wahnsinnig hingestellt werden, was vor 10 Jahren noch fast nachvollziehbar war: Unsere frommen Regenten in den schmutzigsten Geschäften? Wir hatten zwar die AMIGOS erlebt, aber in Nürnberg? Protestanten und Schwarzgeld?… Weiterlesen →

So lange dauert eine bezahlte Pressekampagne: Das Imperium schlägt zurück, Mollath recht zu geben

Nun wird es ein wenig komplizierter, als es in dem Fakten-reichen Vorgang von „Recht haben“ und „Gelogenes beweisen“ bisher lief: Noch hatten wir wenig beachtet, dass sich die Menschenrechts-Sicht im Lauf der letzten Jahre verändert hat, nicht nur in Richtung… Weiterlesen →

Auch in München kennen wir Justiz-Fälle wie den von Mollath in Bayreuth: Netzwerk Psychiatrie München

Im Gespräch in der Gegensprechanlage auf Radio Lora München zum Umfeld des Justizskandals in Bayreuth, den Dr. Wilhelm Schlötterer im Club Voltaire und dann in einer Sendung im März im Zusammenhang mit staatlich begünstigter Steuerflucht und Strafvereitelung vorstellte, gingen wir… Weiterlesen →

Gegensprechanlage am 12. Dez ab 21 Uhr auch zum Fall Mollath und zur Selbsthilfe in der Psychiatrie www.lora924.de

Gegensprechanlage am 12. Dez ab 21 Uhr: www.lora924.de – anrufen mit 089-44409436 – am Besten zwischen 21.15 und 21.45 auch zum Fall Mollath und zur Selbsthilfe in der Psychiatrie: Rudolf Winzen im Gespräch, auch zum Fall Mollath und zur Selbsthilfe… Weiterlesen →

Ausgerechnet die alten Freunde selber sollen überprüfen? Mollath-Revision durch andere Staatsanwaltschaften, Frau Merk!

Ich bin vor einem guten halben Jahr im Rahmen einer Veranstaltung und anschließend in einer Radiosendung, bei der ich Dr. Wilhelm Schlötterer zu Gast hatte, auf den Fall aufmerksam geworden und habe einige Leute aus dem Freundeskreis kennengelernt. Nun sehe… Weiterlesen →

Ärztliches Attest von der Freundin des Bruders: Petra Mollath und die Sprechstundenhilfe

Die beiden belastenden Dokumente / Zeugenaussagen hatten mit der Freundin der Anzeigenden, Petra S., der Freundin des Bruders, zu tun: Sie arbeitete in der Praxis der Ärztin, auf deren Briefpapier das „Attest“ mit den 20 Schlägen etc. geschrieben worden war…. Weiterlesen →

Veranstaltung zu "Angst vor der Psychiatrie-berechtigt?" für Februar in Vorbereitung: Mollath für Alle oder Rechtssprechung?

Veranstaltung im Februar 2013 in München – Mitwirkende sind eingeladen, im Januar mit vorzubereiten im Februar 2013 zum Fall Gustl Mollath in Bayreuth und den Fragen der Gutachten, der Forensik, der ständischen Organisationen und der Selbstorganisation der Betroffenen einschließlich den… Weiterlesen →

Ethik in der Psychiatrie: Fixieren oder Pharma, Behandeln oder Verwahren? Mollath passt nicht rein …

Das ganze Verhalten der CSU um die Schwarzgeld-Verschiebungen in die Schweiz, nach der Justizministerin „unbewiesen“, aber in der internen Revision der HypoVereinsbank durchaus klar erwähnt, bringt eine tief verdrängte Verwicklung ans Tageslicht: Die Staatspartei hatte ein System der Bereicherung geschaffen,… Weiterlesen →

Richter, Gutachten und CSU-Filz: Brachte die HBV oder CSU Mollath in die Psychiatrie und lehnte jahrelang Überprüfung ab?

„Vor Gericht und auf hoher See bist du in Gottes Hand“ sagen manche Juristen gerne: Wenn der Richter Weisungen hat, wie sie Dr. Wilhelm Schlötterer in seinem Buch „Macht und Mißbrauch“ nachweist, kann ein Richter zum Henker werden, denn die… Weiterlesen →

auf der Suche nach der Person des öffentlichen Lebens von S. 7 des Berichts: Mollath als CSU- und HBV-Opfer

Was die bayrische CSU-Justizministerin unbedingt vermeiden wollte, was aber alle wissen wollen: Wenn Gustl Mollath mit seinem einsamen Wissen von den Schwarzgeld-Verschiebungen in die Schweiz recht hat, weder Lüge noch Wahn, wie steht es mit der Glaubwürdigkeit der Aussagen seiner… Weiterlesen →

Club Voltaire München – Dr. Wilhelm Schlötterer machte im Januar 2012 auf die Lage von Gustl Mollath aufmerksam

unter www.cv-muc.de zu finden: Der Club Voltaire war meist montags 20 Uhr im Fraunhofer-Theater: Hier kommen Sie zum damals aktuellen Programm , hier ist das Archiv von 2002 bis 2008 und die Trauer-Anzeige für Petra Finsterle-Haebler

Bewegung befreit

Die Viren und die Wirren bleiben, verharren, halten uns zu Hause und Viele in Gedankenkreisen fest: Wie kommen wir wir wieder in Gang? Die Atmung ist der Schlüssel Am schlimmsten wütete die Viren-Belastung in den Landschaften, die schon äußerlich Luft-belastet… Weiterlesen →

Geheime Dienste

Die Thule-Gesellschaft, Mörderbande tödlich für Kurt Eisner und viele andere, erweitert durch Freikorps und im Auftrag der SPD, mordet bis heute, als NSU im Hintergrund der „Dienste“ weiter, derzeit die Zeugen, die die Verwicklungen der „Verfassungsschützer“ in die mörderischen Kollegien… Weiterlesen →

Die Massenpsychologie des Faschismus und die Angst vor Fremden und der eigenen Veränderung

Ab Morgen werden wir — nichts ändern. Wenn nicht eine besondere positive Verführung und gemeinschaftliche Vereinbarung eine wirklich neue Situation absichert. Alle Vorsätze von Diäten, Sylvesterfeiern und in Paarbeziehungen, Teams und Firmenabsprachen gehen schief, wenn kein sicherer guter Ausblick besteht…. Weiterlesen →

Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch: Hitler und München, Geld und Ordnungspolitik, NS-DOKU

Es wurde noch eine peinliche zähe Sache, bis die Dokumentationsstelle in der Hauptstadt der Bewegung entstand, und es wird eine peinliche Sache bleiben, das offizielle Gedenken mit den bestehenden Besitzverhältnissen und den alten Finanziers und Unterstützern der NAZI-Partei offen auszusprechen.Die… Weiterlesen →

Kann es in der Post-Demokratie noch politische Skandale von Bedeutung geben? Bayern dümpelt in Frühlingsfesten … Presse schweigt zu Schottdorf & Haderthauer

Von PolitikwissenschaftlerInnen wird unser Zustand längst Postdemokratie genannt: Es ist egal, wen wir wählen würden, es sind immer die gleichen Gruppen und ihre Lobby-Figuren an der Macht. Prof. Michael Hirsch nennt es gar, nach der Definition von Roosevelt: Faschismus. Eine… Weiterlesen →

Zuwanderung würde Löhne und Wirtschaft steigen lassen: Angst macht dumm und sparen alle arm …

Eigentlich wissen wir solche Dinge, wenn wir guter Stimmung sind, beschenkt und fröhlich. Aber diese ReGierung, diese Parteien, dies Kattastrophen- und Kriegsnachrichten machen uns dumm. Und schlecht gelaunt. Auch das macht dumm. Zukünftige Immigranten-Ströme werden langfristig gesehen die Gehälter und… Weiterlesen →

Landtags-CSU ohne Einsicht: Ein Täter sitzt auf der "Richter-Bank": Reichart war Jurist der Staatsanwaltschaft Augsburg

Ein Untersuchungsausschuss (UA) des bayrischen Landtags soll die Tätigkeit und Untätigkeit von bayrischen Behörden aufdecken, kontrollieren und öffentlich benennen. Bisher war die Öffentlichkeit noch weniger als beim UA Haderthauer / „Motorwelt“ / Steuerhinterziehung … UA Labor bringt es endlich auch… Weiterlesen →

Ich möchte eure Gesichter sehen, wenn ihr die Milliarden-Lüge begreift … Co-Piloten-Bashing rettet Börsenkurse

Am Tag des Flugzeug-Absturzes in den französischen Bergen gab es noch die Nachricht eines Notrufes und die ersten Befürchtungen eines Börsen-Einbruches von Airbus über Germanwings zu Lufthansa, auch wegen zu erwartender Schadenersatz-Forderungen. Durch die Story vom „wahrscheinlich schuldigen“ Copiloten –… Weiterlesen →

Netzwerk- und Soliparty "Perspektiven feiern" Fr., 10. April ab 18h Import Export, Schwere-Reiter-Gelände Dachauerstraße 114 Leonrodplatz München

Commit to Partnership lädt zu einer Netzwerkfeier und einem Benefiz-Flohmarkt ins Import Export ein.Viele Initiativen und Gruppen stellen sich vor, u.a. rehab republic e.V. WELTbewusst, Bildungsfreiräume e.V., Unternimm Dich, die Pastinaken, foodsharing. Alle Erlöse dienen der Finanzierung der Seminarwoche „Perspektiven… Weiterlesen →

Heilsamer Abschied von gemeinschaftlichen Projekten: Artists in Residence: P.R. group

SEANCE / WORKSHOP: Till death do us part by P.R. group Artists in Residence: P.R. group Performance on Friday, 27. March 2014, 19:00 ‘Till death do us part‘ is a project concerned with how groups and self-organised collectives fall apart…. Weiterlesen →

Bayrische Justiz treibt auf nächsten Skandal zu, aber die Presse hält noch still … Schottdorf-Blutkartell spendete an Stoiber und beschäftigte CSU-Gauweiler

So ganz allmählich, wie sich das Bewustsein in den neuen Medien für den Fall Gustl Mollath aufbaute, in dem vor allem die Akten und Zusammenstellung auf der Website informierten und einige fleissige Bloggerinnen die Erkenntnisse kommentierten und weitergaben, bis endlich… Weiterlesen →

Gespräch zum zbb: Politische Bildung in www.lora924.de

Zwischen Ashaninka und Mollath, Psychiatrie und internationalen Partnerschaften: Die neuen Formen der alternativen politischen Bildung waren der Auslöser zum Aufbau des Vereins, die ewigen Vorträge konnten durch Gesprächsformen in Runden und durch vielfältige gemeinschaftliche Arbeitsweisen abgelöst werden. Heute haben wir… Weiterlesen →

Petra Finsterle zur Erinnerung: 23.12. ab 18 h im fraunhofer #München: CLUB-VOLTAIRE BASAR in der KULISSE

Die Veranstaltungen des Club Voltaire haben sicher viele in guter Erinnerung, vor Jahren erzählte und las dort Dr. Wilhelm Schlötterer auch von Gustl Mollath. Sie war auch öfter bei Radio Lora München 92,4 zu Gast, nicht nur in der Gegensprechanlage… Weiterlesen →

PRESSEMITTEILUNG des zusammenschluss bayrischer Bildungsinitiativen zbb e.V. zu den Vorwürfen von Betrug und Steuerhinterziehung / Spendenbetrug

Die Anzeige gegen den zbb eV wurde eingestellt, was keinem der Organe eine Notiz wert war.

In Meldungen von dpa wurden gezielt unwahre Behauptungen und in Artikeln der ZEIT falsche und Sinn-entstellende Zitate meiner Aussagen verbreitet, die Unruhe und Zwietracht in die Unterstützenden von Gustl Mollath bringen sollten. Nach der Pressekampagne gegen Gustl Mollath, die u. a. aus dem Artikel "Ein Kranker wird Held" bestand, der kürzlich vom Deutschen Presserat gerügt wurde, geht es nun mit gleichem journalistischen Personal gegen Einzelne im Umfeld der Mollath-Unterstützer. Die ungewöhnliche Tatsache, dass eine "Androhung einer Strafanzeige" in der Presse lanciert wird, brachte wohl viele Journalisten zu der Überschrift, die Anzeige wäre schon gestellt. Der zbb Zusammenschluss bayrischer Bildungsinitiativen e.V. qualifiziert seit fast 30 Jahren politische Bildung in Initiativen und Projekten in Bayern. Das Projekt Psychiatrie und Politik vernetzt seit bald zwei Jahren die Arbeit an den Ebenen von Forensik und Rechtsprechung mit Angehörigen, politisch Verantwortlichen und der entsprechenden Öffentlichkeitsarbeit. Partner wie Organisationen von Psychiatrie- Erfahrenen und Mitarbeitenden und das Lokalradio LORA München 92,4 brachten Veranstaltungen zur veränderten bundesweiten Rechtsprechung zur Zwangsunterbringung, Diskussionen mit Bezirkstagspolitikerinnen verschiedener Parteien, Besuche und Diskussionen in der Forensik, Gespräche mit Angehörigen, Betroffenen, Selbsthilfegruppen. Eine öffentliche Fachtagung für Angehörige und Mitarbeitende in der Forensik war in Vorbereitung. Ein Team der Filmhochschule begleitet seit fast einem Jahr das Projekt, vom Untersuchungsausschuss des Bayrischen Landtag gab es regelmäßig Radio- Blog- Wiki- und Twittermeldungen. Am 12.März 2012 berichtete Dr. Wilhelm Schlötterer im Beisein von RAin Erika Lorenz-Löblein erstmals ausführlich im Radio von dem Fall Gustl Mollath. Eine ganze Sendereihe rund um die Thematik schloss sich im monatlichen Rhythmus an. Personen aus dem engeren Unterstützerkreis baten um die Führung eine spendenabzugsfähigen Kontos, zu der sich Fritz Letsch bereit erklärte. Im Spendenaufruf auf der Unterstützerwebsite hieß es "Die Spenden werden ausschließlich für Gustl Mollath und seine Unterstützung verwendet" Die Unterstützung von Gustl Mollath war dabei nie so eng gesehen worden, wie sie der nun verbliebene Anwalt ausgelegt, denn jede Berichterstattung, Bildungsarbeit und Medientätigkeit war ein Teil zu seiner Befreiung und wird zu seiner Entschädigung und vollen Rehabilitierung nötig sein. Alle Auszahlungen vom Konto erfolgten - bis auf die Projekte unten - mit Zustimmung von Gustl Mollath, vermittelt durch die Anwältin oder Unterstützer wie Robert Lindner, oder wer gerade aktuell den durch die Anstalt begrenzten Kontakt mit Herrn Mollath hatte. Dazu gehört auch die Bezahlung von Frau Lorenz-Löblein für die fachliche Beratung zur Durchführung der obigen Aktionen und der geplanten Tagung, zur öffentlichen Begleitung des Untersuchungsausschuss und zu vielen Patienten-Kontakten in der Forensik mit Unrechtserleben, in Höhe von knapp 5000 €, die ausdrücklich von Herrn Mollath bewilligt war. Das Projekt DEMO, eine Kundgebung am Menschenrechtsforum in Nürnberg an einem sehr heißen Sommertag mit Dr. Martin Runge, Gudrun Rödel, Florian Streibl, Dr. Wilhelm Schlötterer, Rudolf Schmenger etc, organisiert von Erich Stephany, hatte einen eigenen Einnahmen-und Ausgaben-Rahmen, wie die weiteren angefangenen Projekte des Vereins, die aber noch nicht vollständig abgerechnet sind. Dafür wurden ausschließlich Spenden verwendet, die mit dem Stichwort DEMO eingegangen und in erster Linie von Erich Stephany persönlich eingeworben wurden. Herr Stephany sitzt noch immer auf einem Teil der Kosten hierfür. Spenden "für Gustl Mollath" wurden bisher dafür nicht verwendet. Die weiteren kleineren Projektausgaben sind - wie die Ausstellung von Spendenquittungen am Jahresende - noch nicht vollständig einzugrenzen. Zu überlegen ist, wie lange nun nach der Pressekampagne auf Spendenrückforderungen eingegangen werden muss um die Abrechnung an Gustl Mollath abzuschließen.. Die direkte Kommunikation mit Gustl Mollath war und ist für die meisten seiner Unterstützer seit seiner Entlassung noch nicht möglich, was mein persönliches Ansprechen zwischen Interviews und der Kundgebung am Münchner Marienhof vielleicht verständlich machen kann. Mein erster Vertragsentwurf für Gustl Mollath, ihm schriftlich als Entwurf und ohne jeden Druck und Androhung von Konsequenzen überreicht, wäre als Abrechnung seiner bisherigen Leistungen in der öffentlichen Bildung eine unkomplizierte Möglichkeit gewesen, ihm sofort Geld zu überweisen. Nun kann er aber auch über jeden gemeinnützigen Verein, dessen Satzung Mildtätigkeit beinhaltet, sein Spendengeld ausgezahlt bekommen, wie uns das Finanzamt München für Körperschaften München versicherte. Wir werden uns darum bemühen, das in Abstimmung mit Gustl Mollath und seinem Anwalt baldmöglichst umzusetzen. Eine kurze Presse-Erklärung folgt -  Der Text wird derzeit noch überarbeitet, - bisherige Fassung nur zur Information -

Die Anzeige gegen den zbb eV wurde eingestellt, was keinem der Organe eine Notiz wert war. In Meldungen von dpa wurden gezielt unwahre Behauptungen und in Artikeln der ZEIT falsche und Sinn-entstellende Zitate meiner Aussagen verbreitet, die Unruhe und Zwietracht… Weiterlesen →

VERFÜHRT – VERWÄHLT – VERGESSEN – ein Text von Franz Gans Antworten im Kommentar leite ich gern weiter

Das Spektakel ist vorbei. Die einen triumphieren, die anderen lecken ihre Wunden. Allenthalben schnattern „Fachleute“ über Ursachen und Wirkung. Da nehm ich mir doch die Freiheit, mitzumachen … Wahlenthaltung sichtbar machen! Manche Mitmenschen ergriff nach der bayrischen Landtagswahl tiefe Depression…. Weiterlesen →

Macht der milden Mittel: Foucault, Gefängnis und Psychiatrie der Körper, aber Macht fliesst

Macht fliesst wie da Geld: Vom 1.FC Bayern zu Hoeness, von Adidas zu Hoeness, am 1. FC Bayern vorbei … und die CSU sorgt nur noch für den freundlichen Rahmen. Vor ein paar Jahren war sie noch wichtiger: Gustl Mollath… Weiterlesen →

PRAKTIKER: Zu Tode gemanagte Baumark-Kette durch Freshfields, Roland Berger, Boston Consulting Group und McKinsey: Klempnerei bis in die Gerichte

Zu Tode gemanagt wurde die Praktiker-Baumark-Kette http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/insolvente-baumarktkette-praktiker-bezahlte-millionen-euro-fuer-berater-1.1751327 Demnach seien in den Jahren 2011 und 2012 etwa 70 Millionen Euro für Unternehmensberater, Rechtsanwälte und Finanzdienstleistungen angefallen. Im ersten Halbjahr 2013 kam ein zweistelliger Millionenbetrag hinzu. Das geht aus internen Dokumenten hervor,… Weiterlesen →

Stasi-Mitarbeitende in Bayern: Die frühen Abwanderer wurden freudig aufgenommen

Die Wanderung begann schon 1986: Führende Figuren der DDR wanderten in den Westen und wurden im Kalten Krieg dankbar als Dissidenten aufgenommen. Eine schöne Eingliederung zeigt der nunmehrige Bayreuther Anstaltsleiter und neurologische Facharzt dipl.med und Dr? Leipziger. Die Doktorarbeit ist… Weiterlesen →

Strauß und seine Erben oder wie man ein Land in die Tasche steckt: Wilhelm Schlötterers Buch »Wahn und Willkür«

Mittwoch, 24.7.2013, 20:00 Uhr, Saal im Literaturhaus München Strauß und seine Erben oder wie man ein Land in die Tasche steckt: Wilhelm Schlötterers Buch »Wahn und Willkür« Als Ministerialrat und zeitweise oberster Steuerfahnder in Bayern hat Wilhelm Schlötterer jahrzehntelang aus… Weiterlesen →

Untersuchungsausschuß im Landtag startet mit Befragungen am 14.5. ab 13 him Maximilianeum, öffentlich Saal 3

Nach einer guten Vorarbeit der Freien Wähler haben nun auch die Grünen nachgeholt: www.gruene-fraktion-bayern.de/themen/innere-sicherheit-recht-und-justiz/justiz/mollath-untersuchungsausschuss-eingesetzt zum UA kam dann auch die SPD nach, deren Rechtsausschuß-Vorsitzender zu Frau Merk gehalten hatte … Ab Dienstag 14.5. beginnt der UA im Landtag mit der… Weiterlesen →

Was steht auf FREIHEITSBERAUBUNG? Darf sich ein Gericht beliebig Zeit lassen – ohne Beweise?

Alle Gutachten, die Gustl Mollath eine Gefährlichkeit anhängen wollten, hatten sich auf die unglaubwürdigen Aussagen seiner damaligen Frau und die konstruierten Reifenstechereien des erwiesen rechtsbeugenden Richters Brixner gestützt. Die Wahn-Diagnose, er würde „unbeteiligte“ in sein Denksystem von STEUERHINTERZIEHUNG einbeziehen, ist… Weiterlesen →

Was steht auf FREIHEITSBERAUBUNG? Darf sich ein Gericht beliebig Zeit lassen – ohne Beweise?

Alle Gutachten, die Gustl Mollath eine Gefährlichkeit anhängen wollten, hatten sich auf die unglaubwürdigen Aussagen seiner damaligen Frau und die konstruierten Reifenstechereien des erwiesen rechtsbeugenden Richters Brixner gestützt. Die Wahn-Diagnose, er würde „unbeteiligte“ in sein Denksystem von STEUERHINTERZIEHUNG einbeziehen, ist… Weiterlesen →

Gedanken für den Untersuchungsausschuss des Bayrischen Landtags – Merk, Brixner, Leipziger, Wörthmüller, Krach

Die Anteile des Justiz-Ministeriums und der Finanzverwaltung, der Psychiatrie-Aufsicht und die mangelnde Tätigkeit des Rechtsauschuß können in der Zeit schon noch geklärt werden: Es gab frühere Wiederaufnahme-Anträge, die abgewiesen wurden, es gab sicher Hinweise auf rechtsbeugendes Verhalten in den Nürnberger… Weiterlesen →

Szene 5: Freunde und ihre Bemühungen, die Macht der Vorurteile, die Angst vor der Psychiatrie und Justiz

Die bayrische Untergebenheit aus königlicher Zeit wird von den „starken Männer“ immer noch gern weiter gefeiert. Dazu die neue Form, „die arme Frau“ zu verteidigen, auch die arme Justizministerin, die wie ein verlogenes Schulmädchen rumtrotzt. Szene Landtag Abgeordneter Weidenbusch, /… Weiterlesen →

Szene 4: Eingewiesen und entmündigt: Frau weg, Haus weg, alles weg … nein: Haus bei der Frau …

Eine Verwahrung wegen „Gemeingefährlichkeit“ (dafür wurden die angeblichen Reifenstechereien zusammengestellt, denn die Ehefrau war ja schon ehemals) wäre noch lange keine Begründung für eine Entmündigung, kam aber ganz praktisch: Man beantwortet keinerlei Briefe, lässt die Eingaben an die nächste Instanz… Weiterlesen →

Szene 3: Eine prügelnde Polizeistation mit besonderen Verbindungen: Haftbefehl und Ehrenkommisar in Verbindung?

Gustl Mollath erlebte seltsame Dinge mit der Polizei. Er war im Verhalten umgänglich, bei den Montagsdemonstrationen kannte er mit der zeit die zuständigen Beamten, aber er hatte auch schlechte Erfahrungen gemacht. Nebenbei pfeifen die Spatzen von den Dächern: Ein netter… Weiterlesen →

Szene 2: Absprachen in Handball-Club und im Kundenkreis der Rotarier

Der 1. FC Nürnberg hatte nicht nur finanzielle Schwierigkeiten, die Spielerinnen zu bezahlen, er hatte auch gute Trainer: Richter Otto Brixner war einer, der Anwalt Woertge kümmerte sich nun um die Finanzen, im www.opablog.net (s.u. ausführlich) Petra Mollath war bei… Weiterlesen →

Die alten Geister kommen ungefragt: Der Anschluß Österreichs und der Volksjubel bis in die Philharmoniker

Die alten Geister melden sich in den Familien, in den Biografien, in den Krankheitsgeschichten, und je nach Alter ist es gar nicht so leicht zu unterscheiden, was nun auf ein Burn out (ausgebrannt sein), eine „normale“ Depression, einen untypischen Krankheitsverlauf… Weiterlesen →

Das Schweigen der Nachkriegszeit aufbrechen: Demokratie in neuen Formen finden

Die Wiener Philharmoniker hatten noch 1966 dem Hitler-Stellvertreter Baldur von Schirach ihren Ehrenring zukommen lassen: In der „Elite“ stecken immer noch massig Nazis, und die bayrische „Elite“ macht mit ihrer Firmen-Elite-Hochschule im gleichen Stil weiter: In Bayern herrscht immer noch… Weiterlesen →

Es lebe der christliche Waffenhandel! Graf Tilly zieht unerlöst durch die CSU

Seit Jahrzehnten predigten die katholischen Bildungswerker die Gefahr des Islam, und die neuen Freiheitskämpfer wiederkauen die Sprüche von den geplanten Moscheen am Stachus und an anderen heiligen Orten … … da brechen unsere Verkaufszahlen ein, weil so grandiose Staaten wie… Weiterlesen →

Presse mag »UmFAIRteilen« nicht: Münchener erfuhren nichts vom Stadtratsbeschluß zur Vermögenssteuer

http://www.jungewelt.de/2013/01-10/041.php 10.01.2013 / Inland / Seite 4 Presse mag »UmFAIRteilen« nicht Münchener erfuhren bis heute nichts von einem Stadtratsbeschluß zur Vermögenssteuer Rolf-Henning Hintze, München Am 19. Dezember hat der Münchener Stadtrat Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) aufgefordert, sich gegenüber der Landes-… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑