BefreiungsBewegung

Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalt-Fortbildungen

Seite 5 von 49

Mi 4. März 21 h LANDESVERBAND BAYERN DER SCHWERHÖRIGEN UND ERTAUBTEN e.V. Forderungen nach Inklusion und Barrierefreiheit in der Gegensprechanlage auf Radio LoraMünchen 92,4

Patricia Meindl ( Schriftführerin im Landesverband Bayern der Schwerhörigen und Ertaubten Michael Hutter ( Mitglied und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Schwerhörigenverein München / Obb. Werner Hagedorn 1.Vorsitzender Schwerhörigenverein München / Obb werner.hagedorn@schwerhoerige-bayern.de Landesvorsitzender Landesverband Bayern der Schwerhörigen und Ertaubten www.Schwerhoerige-Bayern.de… Weiterlesen →

Landgericht befindet Rindermarkt-Räumung für rechtswidrig: Wer in der Stadtverwaltung und Polizei steht dafür grade?

aus der Facebook-Gruppe Refugee Protestmarch to Berlin   -Pressemitteilung (24.02.15): Landgericht befindet Rindermarkt-Räumung für rechtswidrig Im Juni 2013 war der Hungerstreik von Asylsuchenden am Münchner Rindermarkt von der Polizei geräumt worden. Nun hat das Landgericht München in seiner gestrigen Urteilsverkündung in… Weiterlesen →

Freut euch schon auf den Sommer: 24. Juli 19 h in der Seidlvilla Festabend mit www.Pamuzinda .de

Seit gut 10 Jahren pflegen wir die Partnerschaft, haben den Trend in neu belebter bayrischer Musik mit geprägt,denn Pamuzinda pflegt beide Heimaten: Harare und München. und es gibt schon etliche Filme in youtube von Konzerten. Zur Zeit sind die meisten… Weiterlesen →

Weisse Rosen für die Passanten: amnesty international gedenkt in München der Todesstrafe für Hans und Sophie Scholl 1943

Am 22.2.1943 wurden Hans und Sophie Scholl hingerichtet, weil sie (zusammen mit Christoph Probst, Willi Graf, Prof. Kurt Huber und anderen) Flugblätter und große Wandbeschriftungen mit dem Wort „Freiheit“ rund um die Universität angebracht und verteilt hatten.   amnesty international… Weiterlesen →

Gedenken an die Ermordung von Kurt Eisner Sa 21.2.15 ab 11 h Kranzniederlegung und Film 19 h im Kurt Eisner Verein

auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Aktion zum Gedenken an die Ermordung Kurt Eisners machen.  Unser Plan für diesen Tag sieht wie folgt aus: 11 Uhr:                Kranzniederlegung in der Kardinal-Faulhaber-Straße an der Stelle, wo Kurt Eisner 1919… Weiterlesen →

Aus Erinnerungen des Juristen Philipp Loewenfeld an seinen Kriegsdienst 1914-1918 liest Florian Münzer am Do 26.02.15 im DGB-Haus München

Lesung des Archiv der Arbeiterbewegung am Donnerstag, 26.02.2015  Aus den Erinnerungen des Sozialdemokraten und Juristen Philipp Loewenfeld an seinen Kriegsdienst 1914-1918 es liest: Florian Münzer Einführung:  Prof. Dr. Ludwig EiberDonnerstag, 26.02.2015, 19.00 UhrGewerkschaftshaus,Schwanthalertr. 64, München www.arbeiterarchiv.de auf Xing?

Hamlet und der Sohn des Bäckers: Die Autobiografie von Augusto Boal, Entwickler des Forumtheater

… auf Seite 93 erwähnt er die bukolische Hauptstrasse von Gauting: Meint er das Hotel zum Bären, in dem er immer mal wohnte, wenn er im Institut für Jugendarbeit des Bayrischen Jugendring arbeitete: verträumt, pittoresk, romantisch …ist dort eher das… Weiterlesen →

Entwicklung ist, was unsere Kultur und Partnerschaften brauchen: Von Begegnungen zum besseren Verständnis der Welt

Bei Auslandsaufenthalten wie Au-Pair, Schuljahr im Ausland, beruflichen Praktikas, Workcamps und Entwicklungs- und Friedensdiensten, auch für Berufserfahrene und Pensionisten lernen wir die anderen Kulturen auch in ihren Stärken kennen und können den verhungerten Blick der „Überentwickelten“ verlernen: Partner im Leben…. Weiterlesen →

Gipfel der Alternativen – für eine friedliche, ökologische und solidarische Welt! 3. + 4.Juni München

Mit Vorträgen von Jayathi Ghosh, führende Wirtschaftswissenschaftlerin aus Indien, und Jean Ziegler, ehem. UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, u.a. Auf verschiedenen Podien und in zahlreichen Workshops werden wir mit internationalen Expert*innen aus dem globalen Süden und Norden die Folgen… Weiterlesen →

STILLE MACHT ! Eine Lobbyisten-Komödie mit Evergreens & Schmachtfetzen 15.3. Berliner Compagnie in Puchheim

Ein Theaterstück der Berliner Compagnie über Lobbyismus, Freihandelsabkommen und Lügen  15. MÄRZ 2015, 19 Uhr – Einlass und Infomarkt ab 18 Uhr Kulturzentrum Puchheim PUC, Oskar-Maria-Graf-Str. 2, 82178 Puchheim,Veranstaltet von einem großen Kreis regionaler Gruppierungen.   Die Theatergruppe „Berliner Compagnie“… Weiterlesen →

Forumtheater kann in allen Lebensbereichen die Auswege finden: Dialogisch und Gemeinschaftlich

There is also a site with english sources on forum-theater http://fritz-english.blog.de, in deutsch auch http://theaterMACHTpolitik.blog.de und http://theaterpaedagogik.blog.de – wie auch http://forumtheater.wikispaces.com – auch gerne zum Mitwirken! Entsprechend steht die Seite https://www.facebook.com/forumtheaterBOAL für Ankündigungen und Vernetzungallen offen, die Aufführungen und Workshops… Weiterlesen →

Hans Scholl, der Mann im Hintergrund: Aus christlicher Motivation lebensgefährlichen Widerstand leisten?

Nein, er konnte kein Nachkriegsmensch mehr sein, denn er wurde vom 3. Reich noch am 22. Februar 1943 hingerichtet. Wäre er heute bei amnesty international, in der Gruppe, die dieses Jahr mit der „Weißen Rose“ in der Hand bei der… Weiterlesen →

Bis in die 80er Jahre war das Todesurteil gegen die Freunde und Geschwister Scholl "rechtsgültig" – trainiertes Schweigen

Die Nachkriegszeit hatte in den westlichen Besatzungsgebieten eine baldige Wendung in der „Entnazifizierung“ gefunden: Nach den ersten Anklagen und Todesurteilen verschob sich die Schuldfrage in der Hierarchie nach oben, und nach den Nürnberger Prozessen, (nach deren Prinzipien auch die meisten… Weiterlesen →

Was uns Hans Scholl heute erzählen würde? Seine Liebe zu den Gebieten der Ostfront und die Pflicht zum Widerstand?

Der damalige Lazarettdienst war für den Medizinstudenten zwar belastend, er schreib aber nicht viel dazu, dagegen reichlich von den Begegnungen mit den Menschen und den Möglichkeiten, in die dort wunderbare Natur zu entfliehen, zeitweise mit geliehenem Pferd. Da stand im… Weiterlesen →

70. Todestag Georg Elser am 9.4. – Erste Veranstaltungen in München, sicher folgen noch mehr Stadtgänge, Filmabende und Lesungen

die Georg-Elser-Initiative veranstaltet zum Gedenken der Ermordung von Georg Elser vor 70 Jahen im KZ Dachau: 70 Jahre Ermordung von Georg Elser im KZ Dachau 70 Jahre Ende des Krieges in Europa am Donnerstag, 9. April 2015 Vorläufiges Programm: 14… Weiterlesen →

„Wenn die Ob’ren vom Frieden reden…" Chorkonzert am Sa 14.02.15 um 20 Uhr im Kleinen Konzertsaal Gasteig, München

„Wenn die Ob’ren vom Frieden reden, weiß das gemeine Volk, dass es Krieg gibt“, so warnte Bertolt Brecht vor dem 2. Weltkrieg. Bisher galt ein neuer Krieg in Europa als unvorstellbar. Das scheint sich gerade zu ändern. Ist der Konflikt… Weiterlesen →

Initiativen, Projekte und Szenen für nachhaltige Lebensformen und Zukunft: Heute 21 h Gegensprechanlage auf www.lora924.de

Gegensprechanlage auf www.lora924.de Die Initiativen, Projekte und Szenen für nachhaltige Lebensformen und Zukunft:Zuerst allen Kranken gute Besserung. Auch wir haben heute mit Verlusten zu kämpfen, und wer Lust hat, ins Studio zu kommen ist herzlich eingeladen, Ich will von ein… Weiterlesen →

Initiativen, Projekte und Szenen für nachhaltige Lebensformen und Zukunft: Mi 11. Februar 21 h in der Gegensprechanlage auf www.lora924.de

Mi 11. Februar 21 h in der Gegensprechanlage auf www.lora924.de Die Initiativen, Projekte und Szenen für nachhaltige Lebensformen und Zukunft: Zuerst allen Kranken gute Besserung. Auch wir haben heute mit Verlusten zu kämpfen, und wer Lust hat, ins Studio zu… Weiterlesen →

Eine der wichtigsten Theologinnen der Neuzeit, Luise Schottroff, starb am 8. Februar in Kassel: Sie sprach von Sterbeglück

Mein Sterbeglück ist, dass ich die Beziehungen zu mir nahen Menschen noch einmal ganz neu und ganz wunderbar erlebe.  Luise Schottroff http://fsbz.de/medien/veroeffentlichungen/2014/zz11-2014ClaudiaJanssen.pdf Sie hat einen Namen im Umkreis der Befreiungstheologie, denn Gerechtigkeit und Feminismus waren für sie Synonyme, wie früher… Weiterlesen →

Polarisierung ist die Krankheit der Borderliner: BR spitzt Frage der Waffenlieferung auf unsere Interessen zu

Franz „Josef“ Strauß meinte schon klar zur Waffenlieferung in Krisengebiete, und die Moderatorin des Tagesgesprächs folgt ihm nach, „denn dort werden sie ja gebraucht!“ Politische Moral ist längst eine Zweckfrage geworden, die Interessen und Wünsche der Bevölkerung kommen überhaupt nicht… Weiterlesen →

Halbe Stelle in Weilheim: Sekundäre Prävention und Beratung von sexueller Gewalt und sexuellem Missbrauch an Kindern

Mitarbeiterin für den Arbeitsbereich: Sekundäre Prävention und Beratung von sexueller Gewalt und sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen sowie deren nichtmissbrauchenden Eltern und Vertrauenspersonen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 22. Februar 2015 per Mail an info@dasnetzev.de. Siehe auch www.dasnetzev.de. Sozialpädagogin… Weiterlesen →

FIESTA ZONA LIBRE Freitag 6. März * 21:00 Uhr * Import Export Kantine München Leonrodplatz

+++  bitte weitersagen  +++  weiterleiten  +++  mitmachen  +++  mitfeiern  +++  Gaudi haben +++     FIESTA ZONA LIBRE Freitag 6. März  *  21:00 Uhr  *  Import Export Kantine Solidaritäts-Gaudi für die „Zona Libre“ im Kreativquartier – mit: AUTOZYNIK + EINSTÜRZENDE MUSIKANTENSTADL… Weiterlesen →

Mo 9.2. 19 h im www.EineWelthaus.de München: Max Brym liest aus seinem Buch "Es begann in Altötting"

SFM – Sozialistisches Forum München  Max Brym liest aus seinem aktuell erschienenen Buch  „Es begann in Altötting“ Wie war das Leben im stockkatholischen Altötting der 60er und 70er Jahre? Max Brym gibt in seinem Werk einen packenden Einblick in die… Weiterlesen →

Heuchler: DIESE Politiker sind wirklich keine Vorbilder, auch wenn im Radio und Fernsehen immer davon gesprochen wird.

Liebe Studierende, Liebe Schüler, https://sp.yimg.com/ib/th?id=HN.607996485708352718&pid=15.1&P=0  (auch ehemalige, sowie KollegInnen) DIESE Politiker sind wirklich keine Vorbilder, auch wenn im Radio und Fernsehen immer davon gesprochen wird.Ich meine jetzt weniger die Geschäfte mit der Maut und den Überwachungs-Systemen, aber wenn ihr in… Weiterlesen →

Liebe Schüler, DIESE Politiker sind wirklich keine Vorbilder, auch wenn im Radio und Fernsehen immer davon gesprochen wird.

Liebe Schüler, https://sp.yimg.com/ib/th?id=HN.607996485708352718&pid=15.1&P=0 (auch ehemalige, sowie KollegInnen) DIESE Politiker sind wirklich keine Vorbilder, auch wenn im Radio und Fernsehen immer davon gesprochen wird.Ich meine jetzt weniger die Geschäfte mit der Maut und den Überwachungs-Systemen, aber wenn ihr in der Klasse… Weiterlesen →

Können sich bitte ALLE, die heute- auch in Zitaten – von Vergeltung reden und schreiben, SOFORT an die Front begeben?

Vergeltung ist ein Denken der ganz alten Religionen, das mit den den Ideen des Neuen Testamentes und des (jüngeren) Islam nicht wirklich zu vereinbaren ist. Die alten Isrealiten und die rektionären Imame brauchen das „Aug‘ um Auge, Zahn um Zahn“… Weiterlesen →

Klima-Partnerschaft der Stadt München mit den Ashaninka im peruanischen Regenwald: Gefährdet, doch Lebenswert

Die Landeshauptstadt München hat viele Städtepartnerschaften, nach Kiev zuletzt auch mit der Hauptstadt von Zimbabwe, Harare. Die Regenwald-Partnerschaft entstand aus einer engen Beziehung von MünchnerInnen mit indigenen Bewohnenden des peruanischen Regenwaldes, deren VertreterInnen regelmäßig in München zu Gast sind und… Weiterlesen →

Anne-Klein-Frauenpreis an Nebahat Akkoc, Diyarbakir, Türkei für aktiven Widerstand gegen staatliche und häusliche Gewalt, Fr 6. März 19 h Berlin

Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin Sprache: Türkisch/Kurdisch/Deutsch mit Simultanübersetzung Weitere Informationen und Anmeldung   Der Anne-Klein-Frauenpreis 2015 der grünnahen Heinrich-Böll-Stiftung geht an die Kurdin Nebahat Akkoc für ihren aktiven Widerstand gegen staatliche und häusliche Gewalt, für die Verteidigung der Menschenrechte… Weiterlesen →

Kreativ im Konflikt. Theaterpädagogische Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung April ’15 bis Januar ’16 in Halle

Seit sieben Jahren gibt es die zertifizierte Fortbildung „Kreativ im Konflikt. Eine theaterpädagogische Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung“. Mit dem Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal werden Modelle der Konfliktbearbeitung und eigene Erfahrungen mit Konflikten untersucht und neue Handlungsalternativen erprobt. Im… Weiterlesen →

Transition-Theater in München am 23.2.15 in der Kulturjurte: Forumtheater zur Verwandlung der Städte

Dominik Werner schreibt: „Ich habe im vergangenen Jahr vor allem an der weiteren Entwicklung von dem Transition Theater Projekt gearbeitet und bin weiter dabei diese Verbindung von Transition Themen und der politischen partizipativen Theaterarbeit fortzusetzen. www.transitiontheater.net Im Februar werde ich… Weiterlesen →

Befreiungstheologie kann gut ohne Gott auskommen, aber nicht ohne Wirtschaftswissen: Aus der Kraft der Armen

Die nun seit dem Kalten Krieg und dem kalten Papst Ratzinger von Opus Dei in unseren Landstrichen von der Befreiungstheologie geschwiegen wird, erinnert die Situation der neuen Regierung nicht nur OPA vom OPABLOG an den 11.September 1973 in Chile.Da kann… Weiterlesen →

Armut ist schlimmer als Anders sein: Regenbogenfamilien-Gespräch sieht Probleme in der Grundsicherung

Beim Podiumsgespräch „Was ist Familie heute? Welche Familienmodelle wollen wir?” stand die Gefahr der Verarmung der Familien durch die Kosten für Kinder und Ausbildung im Gegensatz zu den mickrigen staatlichen Beiträgen und steigenden KiTA-Kosten. Vater, Mutter, Kind: Das traditionelle Familienmodell… Weiterlesen →

Die Landeshauptstadt München hat viele Städtepartnerschaften, nach Kiev zuletzt auch mit der Hauptstadt von Zimbabwe, Harare. Klimapartnerschaft Ashaninka

Die Landeshauptstadt München hat viele Städtepartnerschaften, nach Kiev zuletzt auch mit der Hauptstadt von Zimbabwe, Harare. Die Regenwald-Partnerschaft entstand aus einer engen Beziehung von MünchnerInnen mit indigenen Bewohnenden des peruanischen Regenwaldes, deren VertreterInnen regelmäßig in München zu Gast sind und… Weiterlesen →

Spannend, wie viele Menschen mit Ängsten reagieren, die sie nicht begründen können: TraumA? Theater!

Seit sehr vielen Jahren hatte ich mit den Selbsthilfegruppen zu tun, die sich zum Thema Angst und Panik-Attacken gefunden hatten, Vereine und Netzwerke waren dabei, die auch mit Theater-Methoden die eigenen Situationen darstellen und meistern wollten, nach draussen tragen, wie… Weiterlesen →

Neue Planungen für den Austausch der Menschen in den Partnerstädten Harare und München

Die Partnerschaft zwischen den Städten hat in der langen Zeit viele Stimmungen durchlebt, wie das Land Zimbabwe auch: Inflation und Währungsende, Abwanderung, Seuchen und Verarmung, Gewalt und Wohnungszerstörungen, Demonstrationen und fremde Einkäufe …. … und dabei viele herzliche Begegnungen, faszinierende… Weiterlesen →

Befreiende Bewegungen: Zum Entstehen der Befreiungstheologie und zu neuer Wirkung

Aus den autoritären Verhältnissen der 40er Jahre mit all den Kriegen und Verfolgungen, Flüchtenden und Neuanfängen entstand eine Nachkriegs-Ordnung, die für Viele nicht in Ordnung war: Großbesitz von etlichen Kriegsgewinnlern (bis heute auch am Kochelsee zu finden) und alte Herrschaftlichkeit… Weiterlesen →

Befreiende Bewegungen

Aus den autoritären Verhältnissen der 40er Jahre mit all den Kriegen und Verfolgungen, Flüchtenden und Neuanfängen entstand eine Nachkriegs-Ordnung, die für Viele nicht in Ordnung war: Großbesitz von etlichen Kriegsgewinnlern (bis heute auch direkt am Kochelsee zu finden) und alte… Weiterlesen →

Wie in unserem Land immer noch Nazi-Strukturen wirken: Forensik und Justiz in Bayern, Ilona Haslbauers Freiheit

Es war einer dieser Tage, die nie wirklich hell werden. Ich hatte gut geschlafen, nach einem ereignisreichen Tag und einer angenehm turbulenten Nacht. Wir waren gemeinsam zu einem Theaterstück nach Regensburg gefahren, das eine Frau über ihre mehr als 7… Weiterlesen →

Liebe ist kein Verbrechen: 28.1. # Forumtheater in #Berlin für Amnesty international Kampagne

I´m delighted to invite you to the première of our forum theatre play „decriminalising love“ on 28.1. Below is a flyer and further info. Mittwoch, 28. Januar 19:00 – 21:00 Robert-Havemann-Saal Haus der Demokratie und Menschenrechte Greifswalder Straße 4. 10405… Weiterlesen →

Über Beziehungen und Orientierung und #Sexualitäten im Arbeitsfeld sprechen, das offene Leben von Orientierung im Arbeitsbereich

Über Beziehungen und Orientierung und Sexualitäten im Arbeitsfeld sprechen, das offene Leben von Orientierung im Arbeitsbereich Modelle der sexuellen Diversität wurden bei großen Konzernen begonnen, Ford und Deutsche Bank adaptierten hierzulande als Erste die Modelle der internationalen Firmen, Google und… Weiterlesen →

Menschen lernen, wie Vorurteile und Konflikte entstehen, etwa wie zwischen den Tutsi und Hutu. Hierzuande heissen die Stämme Antifa und Pegida …

Forumtheater über Goethe-Institute? Lange schon versucht: Nun eine Stimme aus dem Schwäbischen: Bevor die beiden Regisseure aus Burundi hier bei uns nach Konstanz kamen, habe ich einen Regisseur und Theaterpädagogen nach Burundi geschickt. Zwei Wochen lang zeigten sie Lehrern und… Weiterlesen →

Die USA folgen ja nur den Spuren, die Europa gelegt hat. Die Menschenrechtsgeschichte Europas ist schrecklich.

Man kann eben keine Zukunft gestalten, ohne die Vergangenheit verstanden zu haben: Befreiung denken: Grenzgänge zwischen Kontinenten und Wissenschaften: Franz Josef Hinkelammert Emsdetten 1931: Franz Josef wird geboren, gerät als Kind in die Kriegszeit wie durch die Schule, Fliegerangriffe auf… Weiterlesen →

Befreiungstheologie hat politische Fähigkeiten: Analyse der Umstände als Grundlage für Utopie "Reich Gottes"

Eine internationale Jury hat den in Costa Rica lebenden Ökonomen Francisco José Hinkelammert für sein neuestes Werk El Sujeto y la Ley, retorno del sujeto unter mehr als 130 Vorgeschlagenen mit dem „Premio Libertador al Pensamiento Crítico“ ausgezeichnet. Der von… Weiterlesen →

Befreiung denken: Grenzgänge zwischen Kontinenten und Wissenschaften: Franz Josef Hinkelammert

Emsdetten 1931: Franz Josef wird geboren, gerät als Kind in die Kriegszeit wie durch die Schule, Fliegerangriffe auf Herford, mit 14 ist der Krieg zu Ende: „… Juden verschwanden, darunter sogar einige enge Freunde.“ 1000 Bomber zählt er gegen Hannover… Weiterlesen →

Fortschritt und Rückschritt in Religionen: Bayerns Selbstbild aus der Vergangenheit bleibt fremden-kritisch

Wenn nun alle möglichen Medien statt von NATO-Kriegen von muslimischer Karikaturen-Feindlichkeit reden, hat die Inszenierung von Paris gewirkt: Heuchler stellten sich in die „Erste Reihe“ ihrer Regierungs-Seitenstrasse, ausgerechnet „Rue de Voltaire“ und gingen 50 Meter für die Presse, woraus die… Weiterlesen →

Der Aufbruch des Konzil startete auch die Grundlagen der Befreiungstheologie

In Altötting lebte in den ersten 60er Jahren noch der Barock. Die Meßgewänder hatten Bassgeigen-Formen, die römische Beamten-Kleidung aus dem 3. Jahrhundert prägte die Priesterkleidung, die Kapläne liefen in Soutane. Als Ministranten lernten wir, als 9-jährige, jenes Ministranten-Latein auswendig: Ad… Weiterlesen →

Befreiungstheologie und Arbeiterjugend: Sehen – Urteilen – Handeln wurde zur Zurkunftswerkstatt

Was der Wissenschafts-Journalist und Zukunftsforscher Robert Jungk, aus jüdischer Jugendbewegung stammend, beim Arbeiterpriester Danilo Dolci lernte und weiterführte, hatte christliche Wurzeln: Die Grundsätze der Soziallehre lassen sich gewöhnlich in folgenden drei Schritten verwirklichen: Zunächst muss man den wahren Sachverhalt überhaupt… Weiterlesen →

Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München 28. Januar 2015 ab 19:00 Uhr

Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München28. Januar 2015, 19:00 Uhr ARRI Kino (Einlass ab 18:15 Uhr)  InformationenMarko Junghänel, Deutscher Menschenrechts-Filmpreis Telefon: 089.74 38 96-57 E-Mail: muenchen@menschenrechts-filmpreis.de Während der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films“ werden am 28. Januar 2015 im ARRI Kino… Weiterlesen →

Was sind Soziale Innovationen? Wie verbreiten sie sich? Wie schwerfällig sind Gewohnheitsmenschen?

Die Veränderung von Spielregeln, Kommunikationsstrukturen, Entscheidungsstrukturen. Soziale Innovation hat immer die Komponente von Forschung, Experiment und Lernen.  http://www.socialinnovationexchange.orgEine Gruppe in der http://transition-initiativen.de in der deutsch-sprachigen Bewegung der Transition Towns In der zersplitterten Wahrnehmung der meisten Menschen gehen die Innovationen leicht… Weiterlesen →

Rundfunkverbrechen: Wer im Äther surfte wurde zum Tode verurteilt, Greuelgeschichten aus dem 3. Reich

Fast vergessener junger Widerstand: Wer im Äther surfte wurde zum Tode verurteilt Der Josef steht im Rundfunkhaus, der Arme, weiß nicht ein noch aus. „Wie bring ich’s nur den Leuten bei, Daß Hitlers Rechnung richtig sei? Wie konnt er’s auch… Weiterlesen →

Chorkonzert Gegen den Krieg am 14.2.2015 im Gasteig München www.quergesang.de

Zum Chorkonzert Gegen den Krieg am 14.2.2015 im Gasteig möchte ich euch gern einladen. Eine Postkarte sende ich im Anhang und freue mich auf euer Kommen. auf Xing?

"Menschen, lasst die Toten ruhen und erfüllt ihr Hoffen!" Erich Mühsam Dichter – Anarchist – Kriegsgegner – Antifaschist 15.1. bis 26.2. AUSSTELLUNG Berlin

Ab 15. Januar bis 26. Februar 2015 AUSSTELLUNG „Menschen, lasst die Toten ruhen und erfüllt ihr Hoffen!“ Erich Mühsam Dichter – Anarchist – Kriegsgegner – Antifaschist Zeugnisse, zusammengestellt von Hans HübnerDokumente, künstlerische Darstellungen, Fotos, Bücher und Texte geben Auskunft darüber,… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑