BefreiungsBewegung

Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalt-Fortbildungen

Schlagwort

Forumtheater

Paulo Freire und Augusto Boal 2.5.

Beide Brasilieiros haben die Bildungsarbeit, das Theater und die Pädagogik verändert, wovon die konservativen Strukturen in unseren Bildungs-Tempeln und Theatern bis heute nicht wirklich wissen wollen. Beide hatten in den brasilianischen Militärdiktatur in den 1960er und 1970er Jahren nach demokratischen… Weiterlesen →

Mosaik gesellschaftlichen Wandels

Harald Hahn:  Theater der Unterdrückten als Mosaikstück gesellschaftlichen Wandels Einblicke, Ansichten und Projekte Nach dem Workshop war der Zusammenhalt in der Klasse so toll, dass es wieder Spaß gemacht hat, zur Schule zu gehen. Ich konnte dann auch besser lernen…. Weiterlesen →

Petition für Menschenrechte in München

Münchner Tage der Menschenrechte offiziell eröffnet – Petition „Menschenrechte in München institutionell verankern“ gestartet Feiern, fördern, fordern: 70 Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte werden weltweit die Errungenschaften des Dokuments gefeiert, aber auch eine konsequentere Umsetzung gefordert…. Weiterlesen →

Do 23.7. 15-18 h gibt es eine Einführung zu Forumtheater bei der Kulturjurte vor der Kunstakademie München

Forumtheater: Regelmässig geraten wir in ein Dilemma, und kaum sind wir draussen, könnten wir es wiederholen. Bert Brecht suchte nach neuen Theaterformen, Augusto Boal fand sie, im Kampf gegen Militärdiktaturen und im Aufbau demokratischer Strukturen. Zuletzt schrieb er noch eine „Ästhetik… Weiterlesen →

Cardboard Citizens: Forumtheater from LONDON live 2.6.at 7:45pm participate via Twitter and through a chat room on the website

For the first time ever Cardboard Citizens will be live streaming one of their shows via their website on Tuesday 2nd June. Audiences will also be invited to participate in the Forum Theatre section via Twitter and through a chat… Weiterlesen →

Theater ist Aktion. Der Zuschauer befreit sich: er denkt und handelt selbst. (Augusto Boal) Sa 30.05. 19h Wedding Berlin

Theater ist Aktion. Der Zuschauer befreit sich: er denkt und handelt selbst.(Augusto Boal) Samstag, 30.05. 19:00 Uhr Medienhof Wedding, Prinzenallee 25-26, U-Bhf. Pankstr. forumtheater rabenschwarz und die Teilnehmenden des Einführungsworkshops vom 29.-30.05.2015 laden zur Theateraufführung ein. Die Ideen, die wir… Weiterlesen →

Gruppe Madalena Berlin zeigt "Die rosarote Brille" Fr 29.5.um 20h im Kuringa Berlin & berichtet von der Palästina-Tour

Hier mit laden wir Euch herzlich zur Aufführung des neues Forumtheaterstücks „Die rosarote Brille“ der Gruppe Madalena Berlin am Freitag, den 29. Mai um 20h in Kuringa, Grüntaler 35, 13359 Berlin (am SBhf Bornholmer Str.) ein. Im Anschluss ans Theater… Weiterlesen →

Forumtheater zum Thema #Miete: Sauereien in #Regensburg: 20.+ 21.05. | 19:30 h Neues Zentrum | Dahlienweg 2a

Forumtheater zum Thema „Miete“ – Sauereien in Regensburg Amtlich genehmigte Bruchbuden mit Quadratmeterpreisen weit über 50 Euro, Richter/innen, die sich einen Dreck scheren um die Rechte von Mietern, eine zu sozialem Verhalten verpflichtete städtische Wohnbaugesellschaft, die Rollstuhlfahrer/innen buchstäblich im Regen… Weiterlesen →

Theater der Unterdrückten: Seminar und Laboratorium 15.-18. April 2015 in Berlin + Film Forumtheater in Nepal – und Diskussion mit Anne Dirnstorfer

April in KURINGA Theater der Unterdrückten: Seminar und Laboratorium 15.-18. April 2015 Interne Aktivitäten: 15. und 16. April – Multiplikationsseminar (10-15 Uhr) 17. und 18. April – Theatrales Laboratorium (10-15 Uhr) Öffentliche Veranstaltungen: 16. und 17. April – Forumtheateraufführungen (19… Weiterlesen →

Forumtheater kann in allen Lebensbereichen die Auswege finden: Dialogisch und Gemeinschaftlich

There is also a site with english sources on forum-theater http://fritz-english.blog.de, in deutsch auch http://theaterMACHTpolitik.blog.de und http://theaterpaedagogik.blog.de – wie auch http://forumtheater.wikispaces.com – auch gerne zum Mitwirken! Entsprechend steht die Seite https://www.facebook.com/forumtheaterBOAL für Ankündigungen und Vernetzungallen offen, die Aufführungen und Workshops… Weiterlesen →

Liebe ist kein Verbrechen: 28.1. # Forumtheater in #Berlin für Amnesty international Kampagne

I´m delighted to invite you to the première of our forum theatre play „decriminalising love“ on 28.1. Below is a flyer and further info. Mittwoch, 28. Januar 19:00 – 21:00 Robert-Havemann-Saal Haus der Demokratie und Menschenrechte Greifswalder Straße 4. 10405… Weiterlesen →

Theater-Foren in Griechenland als innovative Kommunikationsstufe der Polis – auch in #München?

Neben Demonstrationen und Petitionen scheint die politische Kultur zu Ende zu gehen, eine Menge von gut gemeinten Projekten im Internet könnte uns bis zuletzt beschäftigen … aber es scheint kein Bewusstsein für Kommunikation zu geben, außer „Lügenpresse“ zu skandieren: Das… Weiterlesen →

"Armut: Forumtheater zu einem aktuellen Skandal"Ein Projekt des www.ueTheater.de 13+14.11.#Regensburg

Armut in einem reichen Land? Kein Widerspruch, sondern eine logische Folge. Schon Adam Smith, der Vater des modernen Kapitalismus, wusste: „Auf einen sehr Reichen kommen wenigstens 500 Arme, denn der Überfluss weniger setzt Armut bei vielen voraus.“ (aus „Der Wohlstand… Weiterlesen →

Wie ForumTheater ein Thema ins gemeinsame forschende Gespräch eines Publikums bringt: Mo24.11. www.ÖBZ.de München

was das Forumtheater in der Community-Bildung kann: Mo 24.11 im ÖBZ #München ab 18h Vorstellung der Methode Forumtheater von Augusto Boal in der Bildungsarbeit beim LeMoMo des Netzwerk Gemeinsinn:http://www.netzwerk-gemeinsinn.net im ÖBZ Erste Überlegungen: Wie Augusto Boal in der jungen demokratischen… Weiterlesen →

was das Forumtheater in der Community-Bildung kann: Mo 24.11 im ÖBZ #München ab 18h

Vorstellung der Methode Forumtheater von Augusto Boal in der Bildungsarbeit beim LeMoMo des Netzwerk Gemeinsinn:http://www.netzwerk-gemeinsinn.net im ÖBZ Erste Überlegungen: Wie ForumTheater ein Thema ins gemeinsame forschende Gespräch eines Publikums bringt Wie Augusto Boal in der jungen demokratischen Hoffnung des Brasilien… Weiterlesen →

Forumtheater auf der degrowth: Vom ZeitNOTstand zum ZeitWOHLstand: Wie kam das Publikum zur Veränderung?

Und dann am 04.09.2014 um 20Uhr war es endlich soweit! Die Premiere des Forumtheaterstück ZEITWOHLSTAND auf der internationalen degrowth Konferenz in Leipzig konnte beginnen. Hinter uns lagen viele Wochen intensiver Vorbereitung. Ein erfolgreiches Crowdfunding und zwei intensive Theaterwochen. Jetzt kann… Weiterlesen →

Heide Wald: "Das Hirn auszuschalten, ist ein mühsamer Schritt"

NEUMARKT/MKR. Unkonventionelle Regie und zeitkritische Stücke zeichnen die Theatergruppe Ramlwirt aus. In zwei Wochen ist wieder Premiere. www.nachrichten.at/oberoesterreich/muehlviertel/Das-Hirn-auszuschalten-ist-ein-muehsamer-Schritt;art69,1512650 Die Freude am Theater hält offenbar jung: Regisseurin Heide Wald (70) Bild: wan   Regisseurin Heide Wald ist eine Institution in der… Weiterlesen →

Katharsis – das ‚Theater der Unterdrückten‘ im Zusammenhang von Psychodrama und Subjektwissenschaft (Kritische Psychologie) beim Vernetzungstreffen Potsdam

Das 6. deutsche Vernetzungstreffen für das Theater der Unterdrückten findet  am Wochenende 18./19.10.2014 vorraussichtlich im Potsdamer„FreiLand“  statt. Am Freitag, den 17.10.2014 findet im Potsdamer studentischen Kulturzentrum (KuZe) vorraussichtlich eine erste kleine „Fachtagung“ statt: „Katharsis – das ‚Theater der Unterdrückten‘ im… Weiterlesen →

Der JOKER im Forumtheater hat eine besondere Aufgabe: Lösungsorientierter Dialog zwischen Schauspieler-Szenen und Publikum

Das Forumtheater ist (bis auf ein paar Vorübungen und die Szenen-Entwicklung) keine kreativ-halligalli-Veranstaltung, sondern ein moderierter Prozess gemeinschaftlicher Problemlösung, manchmal sogar mit öffentlicher Trauma-Anerkennung und rechtlicher Konsequenzen, wie dem Legislativen Theater. Eine Joker-Figur (Curinga, Giolli, …) moderiert den Abend oder… Weiterlesen →

#Berlin: Reihe von Veranstaltungen zum Theater der Unterdrückten: Curinga ist der Joker im Brasilianischen Forumtheater

http://kuringa.org/de/

Hilferuf von unserem ForumTheaterKollegen Uri Shani in schrecklichen Tagen aus Haifa: Faschisten in Israel

Liebe Freunde! Dies ist ein Hilferuf in schrecklichen Tagen. Es fällt mir schwer, über die gestrige Nacht zu schreiben. Ich schäme mich. Aber ich muss darüber berichten. Ich fuhr mit dem Autobus nach Haifa zu einer Demo gegen den Krieg…. Weiterlesen →

Forumtheater kann auch arbeiten gehn: Szenen unserer beruflichen Welt in den Werte-Dialog bringen

Mi 9.7. ab 21 h: Denkstile und Denkformen für einen zukunftsoffenen Wertedialog in Unternehmen: Visionstheater – nachzuhören: 45 min Fritz Letsch mit Brendt Wucherer von der www.HozoFactory.comDie Werte-Kommunikation betrifft nicht nur Prioritäten und Ziele einer Einrichtung oder eines Unternehmens, es… Weiterlesen →

Jahresweiterbildung zum Theater der Unterdrückten in Leipzig: Internationale Bewegungen ….

von schafen im wolfspelz und wölfen, die mal wieder heulen wollen (oder die geschichte von zweien, die keine zeit fanden, sie selbst zu sein) …ab september 2014 beginnt im neuen schauspiel und der etage leipzig eine ganzjahresweiterbildung zum theater der… Weiterlesen →

Momo und die Suche nach den grauen Herren in uns … Forumtheater und Transition-Initiativen in Berlin 28.4.

Gepostet von Dominik Werner am 22. April 2014 um 2:37pm in Herz & Seele in Transition / innerer Wandel Die Geschichte von Momo bietet viele Metaphern und Bilder für den inneren Wandel. Seit einiger Zeit entwickel ich interaktive Theaterformate die… Weiterlesen →

Berlin: social choreography „Knotunknot“ with Dana Caspersen from The Forsythe Company

Dear friends, on 18th of march we organize together with Dana Caspersen from The Forsythe Company the social choreography „Knotunknot“. 100 people from the neighboorhood are invited to come at 7pm to the Uferstudios to perform and exchange positions on… Weiterlesen →

"Nemashim" – ein arabisch-hebräisches Forum-Theaterprojekt zeigt Dialog auf Augenhöhe

„Nemashim“ – ein arabisch-hebräisches Theaterprojekt Dialog auf Augenhöhe Der israelische Regisseur und Theaterpädagoge Uri Shani beleuchtet in seinem Buch „Nemashim“ die Höhen und Tiefen des gleichnamigen interkulturellen Theater- und Kommuneprojekts aus Israel. Julie Schwannecke hat das Buch gelesen. „Nemashim“ ist… Weiterlesen →

Die UNTERDRÜCKUNG ist eine Tatsache, und sie ist fast immer im GESETZ verankert. Augusto Boal wirkt weiter …

Augusto Boal war im Stadtrat von Rio de Janeiro und seine Mitarbeitenden aus dem Forumtheater brachten die Themen der Gruppen und Initiativen zu Festivals und Treffen, bis auch Gesetzesvorschläge daraus wurden: „Die UNTERDRÜCKUNG ist eine Tatsache, und sie ist fast… Weiterlesen →

Interaktive Theaterarbeit mit dem Forumtheater von Augusto Boal in französisch: Bernard Grosjean

Ce livre s’adresse à la fois aux professionnels du théâtre, aux animateurs d’ateliers théâtraux, à tous les acteurs sociaux à la recherche de nouveaux outils et au lare public. Il poursuit trois objectifs : – Décrire une démarche théâtrale qui… Weiterlesen →

ForumTheater aus Palästina: ASHTAR THEATRE

http://powerofculture.info/blog/gewalt/theater-aus-palastina-ashtar-theatre Szene aus einer Produktion des Ashtar-Theatre Das „Ashtar Theatre“ ist ein sehr lebendiges palästinensisches Theater mit einer globalen Perspektive. Mit ihrer Schauspiel-Schule und den professionellen Theaterstücken versuchen die Mitglieder, auf kreative Weise gesellschaftliche Veränderungen herbeizuführen. Ashtar war die erste… Weiterlesen →

Theaterspiel als Training für das Leben: Für Projekt "Selbstbewusst auf dem Weg zum Ausbildungsplatz" den "Hidden Movers Award"

Gesellschaftliche Themen wie Integration und Berufswahl stehen bei den Projekten des Mitmachtheaters im Mittelpunkt. Foto: privat Das Projekt „forumtheater inszene“ hat die Jury des „Hidden Movers Award“ der Deloitte-Stiftung überzeugt: Der mit 30.000 Euro dotierte Preis geht an das Theater mit Sitz… Weiterlesen →

6.ForumtheaterTreffen 31.10.-3.11.2013 Erfahrungsaustausch und Vernetzung des Theater der Unterdrückten

6. Forumtheater Treffen 31.10. – 03.11.2013 Erfahrungsaustausch und Vernetzung der Anwender*innen des Theaters der Unterdrückten im TheaterSpielRaum (Theaterbündnis Blumenstrauß e.V., Mariannenplatz 2 B, 10997 Berlin, www.theaterbündnis.de) im Südflügel des Bethanien in Berlin-Kreuzberg Liebe Freund*innen und Kolleg*innen, wie auf dem letzten FT… Weiterlesen →

Theater zeigt Krisen auf: Am 10. September ist Weltsuizidpräventionstag.

In Hartberg gibt es deshalb ein Theater, das schwierige Alltagssituation zum Thema macht. Von SUSANNE PREISS Im vergangenen Jahr starben in Österreich mehr als 1200 Menschen an Suizid. Das sind doppelt so viele wie bei Verkehrsunfällen getötet wurden. Auch im… Weiterlesen →

Forumtheater für die Zukunft in drei Schritten: Organsisationsentwicklung mit Bildern zu unseren Werten

Organsisationsentwicklung mit Bildern zu unseren Werten Wenn wir in Begriffen reden, sind wir uns oft schnell einig:Wir sortieren sie in einer gemeinsam für wichtig gehaltenen Hierarchie und nicken diese ab. Würde unser Bundestag aber auch danach handeln, hätte er längst… Weiterlesen →

OE Tag am 24. Mai 2013 in Berlin: Zukunft gestalten in postheroischen Zeiten. Gemeinnützige Organisationsentwicklung

Der OE Tag ist das Forum für gemeinnützige Organisationsentwicklung. Er bietet die Möglichkeit, mit etwa 80 Führungskräften aus gemeinnützigen Organisationen und BeraterInnen in einen offenherzigen Austausch zu kommen. Die Gelegenheit, eine Vogelperspektive auf den Alltag einzunehmen und reicher nach Hause… Weiterlesen →

OE Tag am 24. Mai 2013 in Berlin: Zukunft gestalten in postheroischen Zeiten. Gemeinnützige Organisationsentwicklung

Der OE Tag ist das Forum für gemeinnützige Organisationsentwicklung. Er bietet die Möglichkeit, mit etwa 80 Führungskräften aus gemeinnützigen Organisationen und BeraterInnen in einen offenherzigen Austausch zu kommen. Die Gelegenheit, eine Vogelperspektive auf den Alltag einzunehmen und reicher nach Hause… Weiterlesen →

Augusto Boal: «Ich und mein Theater» im Schweizer Fernsehen: Autor, Regisseur, Mann des Theaters

Aus Sternstunde Kunst vom 14.04.2013, 00:00 Uhr

Augusto Boal als Autor: Collage in Trier auf der Bühne, Premiere im Priesterseminar

Augusto Boal hatte nicht nur als Theaterpädagoge und Theaterleiter gearbeitet, selbst gespielt, geschrieben und auch inszeniert, er hatte die Gedanken von Brecht zur erneuerung des Theaters in seine Kulturen übersetzt. Nun zeigt eine Collage seine Einstellunfg auf die Situation der… Weiterlesen →

Schauspielerisch nach (Aus-)Wegen suchen "Jung – pleite – abgestempelt“ EU-Projekt erarbeitet Bildungsziele

– ein Dutzend junger Leute erarbeitete in einem mehrmonatigen EU-Projekt mit AMS und Armutskonferenz Szenen zu diesem Thema, die nah an der Realttät sind. Nach mehreren Aufführungen in der Steiermark und in Wien ging dieser Tage die letzte Präsentation im… Weiterlesen →

Anita Blumer zeigt ihren Film über das Leben und Wirken von Augusto Boal in der Südostschweiz

Ob Augusto Boal auch mal in der Südostschweiz, in Glarn war? Die Glarner Regisseurin Anita Blumer zeigt ihren Film über das Leben und Wirken von Augusto Boal, der das Theater der Unterdrückten entwickelte. www.suedostschweiz.ch/kultur/glarnerin-praesentiert-solothurn-ihren-vierten-film Es gibt wohl in den meisten… Weiterlesen →

Nicht alles, was sich Forumtheater nennt, ist ein wirkliches Forum … Hintergrund der Veränderung

Der Begriff Forumtheater gefällt sehr vielen, doch ist es oft nur das Theater, das sich so nennt, oft eine eher simplifizierte Anwendung der Methode, wie sie in der Entstehungszeit des Theater der Unterdrückten schon einmal üblich war: Wenn die Schauspielenden… Weiterlesen →

Fr 16.11.2012 von 19:30 – ca. 22:30 VisionsTheater® – Theatermethoden für den Alltag, im Unternehmen oder im öffentlichen Raum

Zum vorbereitenden Mithören von 21:00 bis 22:00 in der Gegensprechanlage von Radio LORA 92,4 diskutieren wir am 14.11.2012 über die Themen VisionstTheater® als einbindendes und demokratische Element im Unternehmen und in der Politik. Fritz Letsch und Brendt Wucherer demonstrieren Ihnen… Weiterlesen →

VisionsTheater eröffnet den Blick von den behindernden Realitäten im Alltag zu gemeinsamen Zielen: 14. +16.11.2012

Die eigene Wahrnehmung mit anderen auszutauschen und zu gemeinsamen Lösungen zu kommen: Je weniger wir meinen, uns Zeit dafür nehmen zu können, desto weniger wird es tatsächlich möglich. Dabei haben wir aus der Theaterarbeit wunderbare Möglichkeiten zur Verfügung, unseren Eindruck… Weiterlesen →

Fortbildungsangebot der LAG pokuBi "Spielräume – Unterdrückung und Zivilcourage"

Die Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e. V. veranstaltet vom 25. – 27. September 2012 in Dresden ein Forumtheaterseminar. Das kennen Sie: Im öffentlichen Raum oder in Ihrem Arbeitszusammenhang beobachten Sie eine rassistische, sexistische, gewalttätige und/oder diskriminierende Handlung. Sie sind erschüttert,… Weiterlesen →

Brazilian artist and activist Augusto Boal 2005 in New York at TV Democracy Now

We are joined in our studio by one of Latin America’s most famed dissident artists, Brazilian Augusto Boal. He reflects back on his life in exile and his use of theater as a tool of resistance. [includes rush transcript] http://www.democracynow.org/2005/6/3/famed_brazilian_artist_augusto_boal_on… Weiterlesen →

Nächstes Vernetzungstreffen zum Forumtheater in Potsdam 7. bis 9.Sept 2012

Zum vierten Mal organisieren wir 2012 ein Vernetzungstreffen der Praktiker_innen des Theater der Unterdrückten (TdU) in Deutschland, in den Räumlichkeiten des Offenen Kunstvereins e.V. (OKEV), im studentischen Kulturzentrum (KuZe) der Universität Potsdam bei Berlin vom 07. bis 09.September 2012. Die… Weiterlesen →

ForumTheater in der Organisationsentwicklung gemeinnütziger Betriebe und Einrichtungen im Herbst 2012 in Berlin

Ein spezielles Seminar zur Anwendung von Theater-Methoden in der betrieblichen Organisationsentwicklung ist für den Herbst in Berlin in Vorbereitung. Beim www.OE-Tag.de der www.socius.de entstand bei Teilnehmenden der Wunsch nach einem intensiveren Seminar von etwa 2 Tagen, um die Methoden gründlicher… Weiterlesen →

Forumtheater in der Organisationsentwicklung: Workshop beim OE-Tag Berlin 25.5.2012

Fritz Letsch lernte bei Augusto Boal (Brasilien), das Forumtheater in den verschiedensten Lebensbereichen einzusetzen.Alle menschen-gemachten Situationen sind auch veränderlich und können gemeinschaftliche Neuordnung finden. In Bildern austauschenBevor wir lange über die Geschichte und Wirkungen einer Situation austauschen, können wir schnell in… Weiterlesen →

Fr 9.12.2011 ab 20 Uhr im Gasteig: visionstheater und die gemeinschaftliche veränderung von konstellationen in bewegungen und unternehmen

Zwischen occupy und wallstreet, zwischen unternehmenskultur und forumtheater: visionstheater geht den fragen der konstellationen nach, den formationen, damit sie INformationen werden. im rahmen der ausstellung Stein.Impulse.Kontraste. Zeitgenössische Kunst aus Zimbabwe – (Vernissage am 03.12.2011 um 19 Uhr) in der Glashalle… Weiterlesen →

Forumtheater in der Schule – Jugendliche finden spielend Lösungen

Abschlussveranstaltung im Schulzentrum Westhagen Die Zuschauer, Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse der Realschule und des Gymnasiums, erlebten heute die besondere Form des Theaters und brachten sich aktiv ein. Die Darsteller der Forumtheater AG spielten konkrete Szenen nach,… Weiterlesen →

Der STURM, ein Forumtheater, sehr frei nach William Shakespeare

Uraufführung Fr. 27.5.2011 mittags mit anschließender Premierenfeier im KiEZ Bollmannsruh am See öffentliche Generalprobe – vor allem auch für pädagogische KollegInnen am Donnerstag 26.5.2011 Abend / Nacht (vielleicht auch noch Feuer am See) Der STURM steht bevor: Die Zukunft wird… Weiterlesen →

<s>un</s>fair <s>be</s>handeln – woher nehmen wir die Kriterien?

unfair behandeln – woher nehmen wir die Kriterien? Die Alten nennen es Wertediskussion, manche Wissenschaftler reden von Kulturen-Clash, aber sie scheint so wenig offen stattzufinden, und dann ist die Gesellschaft schnell in Vorurteilen und Aburteilungen mit so schnellen Hinrichtungen wie… Weiterlesen →

»Die Menschen lieben Poesie, Musik und Tanz«

In Kriegsruinen und Privatzimmern erarbeitet Hjalmar Jorge Joffre-Eichhorn mit Afghaninnen und Afghanen Theaterstücke. marx21.de sprach mit dem Theatermacher über die befreiende Kraft der Kultur und die Wut auf die ausländischen Truppen: http://marx21.de/content/view/1391/34/ Du nimmst Methoden aus dem Theater der Unterdrückten… Weiterlesen →

© 2019 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑