BefreiungsBewegung

Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalt-Fortbildungen

Schlagwort

Theater

Licht ins Dunkel – 10-tägiges Theatersommerlabor für Nicht-SchauspielerInnen in der Altmark

25.August – 03.September 2015 Was darf man sagen und was nicht? Was liegt im Dunkeln und was im Licht? So viel wie wir reden, so viel verschweigen wir auch. Je mehr wir diskutieren, uns mitteilen, uns sichtbar machen, desto größer… Weiterlesen →

BeziehungsWeise – auch Liebe ist politisch

23.-26. Juli 2015 im Lomizil, Alte Dorfstraße 24, Prezelle (Wendland) Die Liebe ist ein komplexes Spiel – eine Herausforderung, mit der wir ständig an unsere Grenzen stoßen. Anspruch und Möglichkeit, Ideal und Realität liegen oft weiter auseinander als gedacht. Wie… Weiterlesen →

Unsere afrikanischen Projektpartner kommen morgen: Pamuzinda wieder in #München und Europa

Dieses Jahr hatten sie sich für die Sommerreise mehrere Länder vorgenommen, aber das ist mit Visa, „Schengen“ und „Commonwealth“ nicht so leicht … Auf jeden Fall ein paar Afrika-Festivals wie in Birkenried, hoffentlich der VolksMusikanten-Stammtisch im Hofbräuhaus, Tollwood und dann… Weiterlesen →

Training in traditional music and english – if you wish also in Shona: Harare-Music-Theater-Teachers are back in Munich

This birds stay only 3 month in our cold country: They play and convey Traditional Music, from the regional Zulu tradition between hunting and household, community life and personal experiences and telling stories. Pamuzinda on FrauenchiemseeA workshop with marimba, mbira,… Weiterlesen →

Vom Musik-Workshop vielleicht weiter bis zur Schul-Partnerschaft? Erst mal kennenlernen: #München #Harare

Es reicht einfaches Englisch, denn auch für unsere Musik-und Theaterleute aus Harare in Zimbabwe ist es Zweitsprache: Erstsprache ist Shona. Sie spielen und vermitteln traditionale Musik, wie sie aus der regionalen Zulu-Tradition zwischen Jagd und Haushalt, Gemeindeleben und persönlichen Erfahrungen… Weiterlesen →

Do 23.04. 20h "ANDERS ALS DU GLAUBST" Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den Riss durch die Welt

Gastspiel der BERLINER COMPAGNIE in der kommenden Woche am Donnerstag, 23.04.2015 in München „ANDERS ALS DU GLAUBST“ Ein Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den Riss durch die Weltum 20:00 Uhr – Kulturhaus Milbertshofen, Curt-Mezger-Platz 1 http://www.berlinercompagnie.de/www/info_anders_direkt.htm Bitte, sagt es… Weiterlesen →

Menschen lernen, wie Vorurteile und Konflikte entstehen, etwa wie zwischen den Tutsi und Hutu. Hierzuande heissen die Stämme Antifa und Pegida …

Forumtheater über Goethe-Institute? Lange schon versucht: Nun eine Stimme aus dem Schwäbischen: Bevor die beiden Regisseure aus Burundi hier bei uns nach Konstanz kamen, habe ich einen Regisseur und Theaterpädagogen nach Burundi geschickt. Zwei Wochen lang zeigten sie Lehrern und… Weiterlesen →

Theaterarbeit für den Frieden: Brot für die Welt online und in englisch und französisch: http://www.ziviler-friedensdienst.org/de/aktuelles/theaterarbeit-fuer-den-frieden

Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst | ziviler-friedensdienst  Theaterpädagogik bildet in vielen Konfliktkontexten ein wirkungsvolles Instrument ziviler Konfliktbearbeitung. Es ist eine Kommunikationsform, die reale Konflikte bearbeitet, die Zuschauer einbezieht und ehemalige Opfer von Gewalt wieder zu handelnden Akteuren machen… Weiterlesen →

Dramaturgie ist die Kunst der Umsetzung: Inhalte, Materialien, Themen zu Bildern für mein gedachtes Publikum: Film, Theater & Netz für Queeres

www.queerelations.net plant einen arbeitstag am 18.10. von ca 11-17h im sub münchen teilnahme frei! Das Medien-Netzwerk hat schon eine lange Geschichte mit einer Vielfalt an Werken, die sich aber doch um das Eine drehen: Anders als die Anderen …… jenseits… Weiterlesen →

Radio Deyeckland über die Methode und Möglichkeiten, mit Theater politisch aktiv zu werden www.rdl.de/beitrag/theater-der-unterdr-ckten-als-politische-arbeit

Theater der Unterdrückten als politische Arbeit th.jpg Quelle: www.tophiladelphia.blogspot.de Harald Hahn ist Theaterpädagoge und Kunstschaffender in Berlin. Er leitet regelmäßig Workshops, vor allem zum Theater der Unterdrückten, bei dem speziell Diskriminierung und Ausgrenzung thematisiert werden. Im Interview mit Radio Deyeckland… Weiterlesen →

Transition Theater ZEITWOHLSTAND crowdfunding zum Thema Zeit – Geld – Gemeinschaft in Marburg, Leipzig und bei dir

 http://www.visionbakery.com/transitiontheater ​Grüße aus Marburg,  Dominik

Gestalt-Lernen im biografischen Feld: Altenpflege mit Kompetenz für Kriegskinder und Traumatisierte

Biografisch orientierte Pflege wird in vielen Häusern angeboten, aber wird sie auch gelernt und fortgebildet?Die Zeiten, jene so gefürchteten Themen doch wieder anzugehen, werden akuter, wenn die Rede von Krieg in den Medien zunimmt und nun der Beginn des Ersten… Weiterlesen →

Die Geschichte lebt auch in Alpträumen: Angst vor der Lösung im Gespräch in Alten- und Familienpflege

Die Scheu, die alten Themen von damals anzusprechen, lernen wir von  den AltenIn all den frühen Erzählungen haben sie uns nicht nur vermittelt, dass wir das noch nicht verstehen, wenn wir etwas im Gespräch aufschnappten: Der war doch auch Nazi?… Weiterlesen →

Ein flottes Theaterstück "Die Judenbank" bringt die Erinnerungen in Schwung: Haar ab 10.5. Kleines Theater

Haar hätte auch ein großes Theater, aber das kleine liegt näher an der S-Bahn und im demnächst neu zugebauten Wohngebiet, wo jetzt noch blühende Obstgärten grüßen. 12 Minuten vom Ostbahnhof Richtung Ebersberg, ein gemütlich altes theater-Ambiente … … und Leute,… Weiterlesen →

Man muss den Verhältnissen ihre eigene Melodie vorspielen, um sie zum Tanzen zu bringen (Karl Marx)

Ein Satz, der mir früher öfter mal begegnet ist, der es aber nicht immer zu Resonanz bringt: „Man muss den Verhältnissen ihre eigene Melodie vorspielen, um sie zum Tanzen zu bringen“ (Karl Marx) G.W.F. Hegel – Vorlesungen über die Ästhetik… Weiterlesen →

Interaktive Theaterarbeit mit dem Forumtheater von Augusto Boal in französisch: Bernard Grosjean

Ce livre s’adresse à la fois aux professionnels du théâtre, aux animateurs d’ateliers théâtraux, à tous les acteurs sociaux à la recherche de nouveaux outils et au lare public. Il poursuit trois objectifs : – Décrire une démarche théâtrale qui… Weiterlesen →

Akademie für interkulturelle Poetik: EineWeltHaus lebt mit dem künsterischen Ausdruck vieler Kulturen

19.10.2013 19:30 – 21:30 Uhr Literatur- und Konzertabend mit Anis  InitiativGruppe – Konzert „Mein Name ist Anis und wisset dazu dies: Anis heißt der, der unterhält, und dessen Lied dem Volk gefällt.“ – Das ist jedenfalls zu hoffen, wenn der… Weiterlesen →

Bericht zu Pamuzinda: Kinder und Jugendliche in Harare lernen traditionelle Musik, Tanz und Theater – neben Hilfe zum Schulbesuch

Wenn sich jetzt über dem Englischen Garten die Schwalben in Flugschulen auf die große Reise vorbereiten, bereiten wir uns für den Herbst vor, sie starten, wie unsere Musiker-Freunde aus der südlichsten Partnerstadt, in den Frühling. In Harare, der Hauptstadt von… Weiterlesen →

CSU-Ziele stehen über der Verfassung: Mollath war 7 Jahre – von Anfang an zu Unrecht eingesperrt

2013-02-20 – kein harmloser Tag in bayrischer Justiz. RA Dr. Strate stellt ein Wiederaufnahmegesuch in Sachen Gustl Mollath (PDF 140 Seiten) an das zuständige Landgericht Regensburg und gibt eine Presseerklärung (PDF 6 Seiten) dazu ab. Der Wiederaufnahmeantrag stellt deutlich dar,… Weiterlesen →

Die Kaiserin, der Kalif und der Mod – #Ethno-Filmtage in München eine Hommage für Kosova und München

Die Kaiserin hatte ein wunderbares Menue vorbereitet, eine Delegation und der junge Prinz, ein Filmemacher, war aus seinem sommerlichen Land in unsere Winterprovinz von Profit und Härte gekommen, um seine Projekte zu präsentieren, und einige Bekannte hatten sich eingefunden, sie… Weiterlesen →

Gastspielaufführung der Berliner Compagnie in Landshut 23. Sept

„DIE WEISSEN KOMMEN“ Ein Theaterstück über Afrika. Über uns. am Sonntag, dem 23. September 2012 in 84036 L a n d s h u t um 19:00 Uhr – Jugendkulturzentrum Alte Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4 Kontakt-Tel.: 0871 – 89146 Nähere Infos… Weiterlesen →

Schmerz lass nach – Medikamente und die 3. Welt: Pharma in Business 5.9. ab 19.30 im EWH Muc

Am Mittwoch den 05.09.2012 um 19:30h lädt die BUKO-Pharmakampagne gemeinsam mit dem Gesundheitsladen München und in Kooperation mit dem Nord Süd Forum München e.V.(gefördert vom Kulturreferat der LH München) und dem EineWeltHaus München zum Themenabend „Schmerz lass nach!“ ein. Wir… Weiterlesen →

The Aesthetics of the Oppressed – workshop Image 18 – 20 May – Set design for Community Theatre 24 -26 May

The Aesthetics of the Oppressed is the theoretical and practical basis of the Theatre of the Oppressed. It is a set of creative activities that aim at dismantling the oppressive system’s castrating strategies of influencing and convincing the oppressed that… Weiterlesen →

Fr 25.11. gibts Theater im Maxim-Kino: „Friss oder Stirb“ zum Thema "Hunger" in all seinen Facetten

STÜCKWERK – THEATER, WIE ES UNS GEFÄLLT 25.11.2011 „Friss oder Stirb“ komödiantisches und berührendes Stück zum Thema „Hunger“ in all seinen Facetten – Welthunger, Lebensmittelproduktion- und verteilung, Essstörungen, Überfluss und Mangel. Zwei Filmemacher haben einen Film gedreht. Der Film wird… Weiterlesen →

Das legendäre bread & puppet Theater zu Gast in München

1963 gründete Peter Schumann das bread & puppet Theater in New York, das zu den bedeutendsten Puppentheatern des 20. Jahrhunderts zählt. Mit seinem explizit politischen Ansatz und dank der performativen Bildkraft der Großfiguren, Masken und Massenszenen erlangte es weltweit große… Weiterlesen →

"Wieviel Politik verträgt Theater? Wieviel Theater verträgt die Politik?" mit Peter Schumann, Gründer des bread&puppet-theater MO, 24.10.2011 ab 18 Uhr

Podiumsgespräch zum Thema „Wieviel Politik verträgt Theater? Wieviel Theater verträgt die Politik?“ mit Peter Schumann, Gründer des bread&puppet-theaters, Marc Amann, Autor eines Buches über kreativen Straßenprotest und evtl. noch einer Person aus dem Theaterbereich. Wir singen vorher und nachher zwei… Weiterlesen →

Zweite Runde zum Forumtheater im EineWeltHaus München: "dienstags" 17-19 Uhr zu fairem Klima

Unser „Klimaverbrauch“, also unser CO2-Ausstoß, Ölverbrauch, Schnäppchen, Fleischmassen und Lebensmittelverschwendung produzieren – zusammen mit den Spekulationen der Börsen – Hunger und Flucht-Ursachen. „Billig“ ist immer unfair: Für die Herstellenden und die Zukunft unserer Kinder. Wir bauen Szenen, die mit Hilfe… Weiterlesen →

Workshop Theater der Unterdrückten / Boal Theater an der Akademie der Bildenden Künste

Di + Mi 19. – 20. Juli 2011, jeweils 10 – 16 Uhr an der Akademie der Bildenden Künste Neubau, Raum E.O2.29 mit Fritz Letsch Die von dem brasilianischen Theaterpädagogen Augusto Boal entwickelte Theaterform bringt Veränderungsprozesse in Gang. Es ist… Weiterlesen →

Forumtheater zu Erfahrungen einer Kindheit mit süchtigen Eltern

Die NACOA-Theaterwerkstatt „MutProbe“ nutzt Spieltechniken des Forum-Theaters, um in einem sicheren Rahmen Erfahrungen einer Kindheit mit süchtigen Eltern anzuschauen. Spielerisch werden neue Handlungsmöglichkeiten als Alternativen zu den in der Kindheit erlernten starren Verhaltensmustern entwickelt und erprobt. Interaktionsmuster in suchtbelasteten Familiensystemen… Weiterlesen →

Bread & Puppet Ausstellung Oktober 2011 im Amerikahaus

Montag, 24.10. 18 Uhr Podiumsgespräch “ Wieviel Politik verträgt das Theater? Wieviel Theater verträgt die Politik?“ mit Peter Schumann, Marc Amann (Autor des Buches „go.stop.act! Die Kunst des kreativen Straßenprotests. Geschichten, Aktionen, Ideen“), Annette Scheibler, Ensemble Materialtheater (Sonderöffnung der Ausstellung… Weiterlesen →

»Die Menschen lieben Poesie, Musik und Tanz«

In Kriegsruinen und Privatzimmern erarbeitet Hjalmar Jorge Joffre-Eichhorn mit Afghaninnen und Afghanen Theaterstücke. marx21.de sprach mit dem Theatermacher über die befreiende Kraft der Kultur und die Wut auf die ausländischen Truppen: http://marx21.de/content/view/1391/34/ Du nimmst Methoden aus dem Theater der Unterdrückten… Weiterlesen →

The Freedom Theatre, Jenin, West Bank, Palestine

Heute wird sein Gründer in Haifa begraben, am 4.4.abends war er ermordet worden. An organization started by Juliano Mer Khamis that I volunteered at in the summer of ’08 in the Jenin Refugee Camp in Jenin, the heartland of the… Weiterlesen →

Juliano Mer-Khamis, der Gründer des Freedom Theaters in palästinensischen Flüchtlingslager Jenin, ermordet

mit großem Schmerz haben wir heute erfahren, dass Juliano Mer-Khamis, der Gründer des Freedom Theaters in palästinensischen Flüchtlingslager Jenin (Westbank) gestern abend ermordet wurde. Founder shot dead outside Jenin theaterUnknown assailants shot dead a founder of the Freedom Theater in… Weiterlesen →

Ugandische Künstlerin schreibt Grußwort zum Welttheatertag

Das Theater kann ein kraftvolles Instrument im Dienst des Friedens und der Aussöhnung sein. Mit diesem Aufruf will die ugandische Künstlerin Jessica A. Kaahwa den diesjährigen Welttheatertag am Sonntag eröffnen. Im offiziellen Grußwort zu dem Ereignis schreibt sie, wenn man… Weiterlesen →

Kunstbetrieb: Immer mehr meckern; Politik im Theater?

Kunstbetrieb: Immer mehr meckern Bild vergrößern Ziege online. Skulptur von Stephan Dillemuth bei der Manifesta. – Foto: Ilya Rabinovich Die Lücke zwischen Symbolischem und Realem scheint sich immer mehr zu schließen. Die Kunst ist besessen von der Wirklichkeit. Kann sie… Weiterlesen →

Theaterworkshop "MutProbe" zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien"

am nächsten Wochenende. Da es einige Absagen gab, sind noch Plätze frei, vielleicht entschließt sich der eine oder die andere spontan zur Teilnahme. Je mehr Teilnehmer/innen, desto höher der Spaß- und Erfahrungsfaktor… grad bei diesem Thema !(s. Flyer unten) Über… Weiterlesen →

Im Mai gibts den STURM für eine Schule der Stadt Brandenburg

Draußen an einem der großen Seen dieser urigen Wasserlandschaft: Der mittelalterliche Roland wird zum Prospero, der vor 500 Jahren Premiere hatte: Shakespeares letztes Stück wird uns im kommenden BUGA-Gelände den Hintergrund für die Forum-Szenen geben, die die Jugendlichen entwerfen und… Weiterlesen →

Odysseus, Weibergeschichten, Höllenfeuer in der irakischen Wüste, Zyklopen und dazwischen ich

„ABENTEUER IRRFAHRT“ (Theaterproduktion) Einladung zu den beiden Premieren-Aufführungen von ABENTEUER IRRFAHRT, der Theaterproduktionen  bei „Kultur auf Rädern“. Gut fest halten. Die Fahrt wird wild, denn „…wenn der eine Mond schwindet… der andere entsteht“. Wann: am 25. November um 20.00 WO: im… Weiterlesen →

TRANSFORMATION DURCH THEATER

mit den Techniken im Regenbogen der Wünsche nach Augusto Boal 26.-28. November 2010 in Berlin mit Marek Spitczok von Brisinski KREATIVE REFLEXIONSARBEIT, UM SICH SELBST ZU BETRACHTEN UND NEUE WEGE ZU BESCHREITEN. „Theater ist die erste menschliche Erfindung. Es entsteht… Weiterlesen →

Kriegsenkel? Alte Kinder-Krankheiten wirken weiter …

Das Thema ist stark, der Begriff erschreckt mich: Bin ich ein Enkel des Krieges? Nein. Nachkriegskind beschreibt es besser. Was Sabine Bode mit ihrem Buch anspricht, ist ein Trauma, das über unserem ganzen Land liegt und natürlich nun stärker in… Weiterlesen →

Theaterprojekt der Montessori-Schule Potsdam

http://www.adz-netzwerk.de/Leave-your-mark-on-society.php Leave your mark on society! ein Text von Armin Beber und ein Radiobeitrag vom DeutschlandRadio Kultur Sie sangen ihren Protestsong im Supermarkt, verteilten Liebesgaben an Lokführer und kontrollierten als Weihnachtsmarktpatrouille den Weihnachtsmarkt: im Dezember 2007 sorgten über vierzig Jugendliche… Weiterlesen →

Wem gehört die Stadt? S21 und Tacheles heute in München Darmstädterstr. 6

Solidarität: Nach der der Haidhauser Tunnel-Demo um 17 Uhr folgt die Kunst: Aktion: Freitag, 01.10.2010 um 19 Uhr Widerstandskombinat 4711: Tacheles in München Darmstädterstr. 6 80992 München U1 Georg-Brauchle-Ring Schirmfrau: Dr. Jolanda Wagner, Kunsthistorikerin, Wien Ehrengast: Martin Reiter, Vorstand Tacheles,… Weiterlesen →

Klagen gegen Abfallgebühren: Gesetze verändern!

Die Klagen wie auf http://www.restmuellnet.de sind gut verständlich, aber zu kurz gesprungen! Wir Bürger können über die Abfall-Satzungen der Kommunen und demnächst mit einer anderen Regierung in den Verbrauchs-Steuern dafür sorgen, dass es für Abfall-Vermeidende weniger Kosten gibt, als für… Weiterlesen →

Boal bei Harvard

Augusto at workshop at Harvard Report 2003 / 04 http://cyber.law.harvard.edu/blogs/gems/culturalagency1/HarvardGazetteAugustoBoalsTh.pdf

Space Pharma auf geheimer Mission

14. Mai am Rotkreuzplatz ab 11 Uhr Straßentheater der BUKO-Pharmakampagne Schräges Weltraumtheater von der BUKO-Pharmakampagne: Space Pharma, das Raumschiff der galaktischen Pharmaindustrie, ist unterwegs im All, um Planeten von Krankheiten zu befreien. Mit an Bord der Praktikant Andy, zunächst begeistert…. Weiterlesen →

„theatrale Feldforschung“ über gelungene Bildung

Theaterprojekt der Regisseurin Sandra Strunz. „Robinson oder die Insel der Visionen.“ Auf einer einsamen Südseeinsel treffen längst verstorbene Bildungsreformer und Visionäre auf Wissenschafler und Philosophen: Rousseau, Hannah Arendt, Darwin, Montessori, Thoreau, Humboldt. Von GOTT persönlich sind sie beauftragt, eine Schule… Weiterlesen →

GEBT EUCH KEINE MÜHE – ES REICHT OHNEHIN NICHT

16. – 22. November 2009 Fassbinder-Tage im Rationaltheater !! www.fassbindertage.de !! Reservierungen unter: 089 – 33 50 03 oder info@rationaltheater.de Liebe Freunde des Rationaltheaters! Die Fassbinder-Tage haben eine beeindruckende Eigendynamik entwickelt und unser viertägiges Programm völlig überfordert. Deshalb haben wir… Weiterlesen →

Premiere der mobilen Theaterproduktion 2009

wir möchten Sie herzlich zur Premiere unserer neuen mobilen Theaterproduktion einladen: „Oh Kind, schenke mir deinen Wahn alles zu vergessen!“ Musik-Theater von und mit Stephan Lanius und Michaela Dietl Donnerstag, den 17. und Freitag, den 18.September 09 um 20.30 Uhr… Weiterlesen →

Arbeit, Lernen, Liebe und Tod … und Theater

Donnerstag 26.3. und Freitag 27.3. spielt Kultur auf Rädern, dazu gibt es ein interessantes Rahmenprogramm: Berufsberatung, Soziale Betriebe und Existenzgründung: Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher: „Die Zukunftsgesellschaft – Wie wir leben werden“ Arbeit, Lernen, Liebe und Tod in der kommenden… Weiterlesen →

Erinnerungsprojekt "Raconte moi – erzähl mir"

Nach der erfolgreichen französischsprachigen Uraufführung im Pariser Théâtre du Soleil im Oktober 2007 ist das deutsch-französische Gemeinschaftsprojekt nun mit einer deutschsprachige Aufführungsstaffel in Lörrach, Tübingen, Rheinfelden und Berlin zu sehen. „Ich gehöre zur letzten Generation, die eine lebendige Erfahrung von… Weiterlesen →

Wir zahlen nicht für eure Krisen!

Immer wieder taucht im Zusammenhang mit den Bankenrettungsplänen die Forderung nach (staatlich finanzierten) „bad banks“ auf: Einer Bank, der die unverkäuflichen Wertpapiere übertragen werden, damit innerhalb der Bankenbranche wieder Vertrauen und Handel wachsen kann. Profitieren würden von dieser Lösung vor… Weiterlesen →

20-jähriges Jubiläum und jetzt nur noch als Theater-Atelier

Nachbarprojekt im Verein und andere links: http://www.10jahrethea.de/ Hier unten folgen nur ein paar „private“ Berichte und Eindrücke

© 2019 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑