Augusto Boal war im Stadtrat von Rio de Janeiro und seine Mitarbeitenden aus dem Forumtheater brachten die Themen der Gruppen und Initiativen zu Festivals und Treffen, bis auch Gesetzesvorschläge daraus wurden:

„Die UNTERDRÜCKUNG ist eine Tatsache, und sie ist fast immer im GESETZ verankert.“

Augusto Boal 1989 Theater der Unterdrückten, Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler edition suhrcamp S. 117

in: Linda Ebbers, Darstellende Kunst und zivile Konfliktbearbeitung, Das Theater der Unterdrückten als kreative Methode der Konflikttransformation

Das Buch stellt die Methoden des Theater der Unterdrückten an einem Modell der „Marias do Brasil“ in den Kontext der Theorie der sehr anregend vorgestellten Konfliktbearbeitung bei Paul Lederach und bei Johan Galtung.

Eine weitere wissenschaftliche Grundlegung mit Praxis-Beiträgen in der Reihe Berliner Schriften zum Theater der Unterdrückten beim ibidem Hg von Harald Hahn (Band 7)

http://forumtheater.blog.de und http://forumtheater.wikispaces.com

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?