Ab 27.April bis 3. Mai befindet sich am Gleis 35 des Münchner Hauptbahnhofs der „Zug der Erinnerung“ über die 1940 – 1994 unter dem Decknamen „David“ erfolgten Deportationen hunderttausender von Kindern durch die Nazis. Oft am hellichten Tag wurden sie mit Zügen der Reichsbahn in den Tod gefahren. Fast 60 Jahre lang wurde ihr Schicksal beschwiegen, fast keiner der Täter wurde je zur Rechenschaft gezogen. Mehr dazu in dem beigefügten Flyer!