collective-Ritual

Eigentlich wissen wir solche Dinge, wenn wir guter Stimmung sind, beschenkt und fröhlich.

Aber diese ReGierung, diese Parteien, dies Kattastrophen- und Kriegsnachrichten machen uns dumm. Und schlecht gelaunt. Auch das macht dumm.

Zukünftige Immigranten-Ströme werden langfristig gesehen die Gehälter und die Beschäftigung typischer europäischer Arbeiter sogar eher steigen lassen. Die Wirtschaftswissenschaftler Mette Foged und Giovanni Peri haben dafür in letzter Zeit gute Beweise erbracht.

Keinem anderen Forschungsteam liegen genauere Daten vor und niemand anderes wendet wissenschaftlichere Methoden an. Sie haben sich die Gehälter aller (wirklich aller) dänischen Angestellten im Zeitraum von 1991 bis 2008 angesehen und dabei untersucht, wie diese Faktoren auf den Zuzug von Flüchtlingen aus Somalia oder Afghanistan reagierten.
mollath-Kreis-schnitt
Diese Immigranten haben die Anstellungszahlen und die Löhne für ungelernte Arbeit sogar noch steigen lassen.
www.vice.com/de/read/wir-haben-einen-experten-gefragt-was-passieren-wuerde-wenn-die-eu-ihre-grenzen-oeffnet-998

Nun wüssten wir alle, wenn wir guter Stimmung sind, dass die Begegnung mit anderen Menschen schön sein kann. In schlechter Stimmung sind alle anderen blöd. Wie in Kindheit und Pubertät, so in den Parteien.

Mit welcher Kultur wäre die Stimmung tatsächlich zu verbessern? Wenn wir die bisherige Blockade und die Ängste entlarven und ein Fest der Befreiung von den Dummheiten feiern?

Eine Ablösung von der alten deutschen Selektion der brauchbaren Arbeitskräfte braucht noch etwas Überwindung, auch in den Medien.

Die alte Neid-Konstellation läßt den Griechen nicht den Genuß an der sonne, und uns nicht den Urlaub dort: Wiedergutmachung, damit die Waffen bei uns damit bezahlt werden? Militärische Reste der Faschismen … genießen lernen wäre mehr!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?