Zum Denken in Systemen gehört das Entdecken des Verschweigens: Was soll nicht gesagt werden, und warum? Nach dem Krieg gab es viel Geflüster, dann Schweigen: DIE war in der Partei? DER war WAS? und man ging sich aus dem Weg, grüßte aber freundlich.

Meine Kindheit war voll von solchen Erlebnissen, bei Nachfragen hieß es: Das versehst du noch nicht! Wird zeit, dass wir das Schweigen verstehen lernen, sonst gärt es weiter: In CSU und Vertriebenenverbänden, in Medizin, Polizei, Justiz … gibt es immer noch viel Schweigen. Und entsprechende Unfähigkeit, zu verstehen …

Klänge des Verweigens:

http://www.klaenge-des-verschweigens.de

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?