Spread the love

mit schönen Bildern:
http://www.dioezese-linz.at/redaktion/index.php?action_new=Lesen&Article_ID=42911

Jede Stunde ist gleich viel wert! Blumen gießen, Nachhilfe geben, einkaufen für jemand anderen, alte Menschen besuchen … Zeit heißt die Währung, mit der bezahlt wird! Das gibt es zum Teil schon in Oberösterreich, hat aber jetzt mit „TimeSozial“ einen neuen kräftigen Schub bekommen. Zum Start von „TimeSozial“ im Februar sind in Ried im Innkreis etwa 200 Personen gekommen.

„Der Mensch ist eher bereit, Hilfe zu leisten, als Hilfe anzunehmen“, ist die Erfahrung, die jetzt auch die Motoren von „TimeSozial“, Mag. Ferdinand Reindl und Dipl.-Ing. Tobias Plettenbacher, machen. Schon sind 50 Zeitkonten von 87 Mitgliedern eröffnet. Sie haben aus einer Liste von Tätigkeiten ausgesucht, was sie anbieten möchten. Etwa auf Kinder aufpassen, lesen, spielen, basteln. Oder Hunde ausführen, Katze füttern, Blumen gießen. Oder Amtshilfe leisten, wenn es um Formulare, Briefe, Abrechnungen, Amtstermine geht. Oder plaudern, zuhören, spielen, spazieren gehen … Es gibt mehr Angebote als Nachfrage. mehr: