Spread the love

Ebensee: Woche der Alternative

Samstag, 9. Mai 2009, 00:32

Kurse mit Zukunft am Traunsee

Ganz nach dem TATA-Prinzip „There are thousands of alternatives“ veranstaltet das Frauenforum Salzkammergut vom 11. bis 15. Mai die Woche der Alternativen. „Diskutieren Sie mit uns Alternativen rund um die Themen: Lebenslanges Lernen, Krise-Wandel-Neubeginn, Neues Geld – Neue Welt, Wirtschaften in/nach der Krise u.v.m.,“ so Frauenforum Salzkammergut Geschäftsführerin Iris Kästel.

„Der Kurs auf Zukunft macht Station in allen Traunseeorten; bei unserer Suche nach Alternativen unterstützen uns Expertinnen und Experten mit Vorträgen und Workshops.“ so die Kastel.

Das Netzwerk Lebensqualität der Traunsteinregion (NeLe) macht
Lebenslanges Lernen: Montag, 11. Mai, 19:00 Uhr, Traunkirchen, Stiftersaal in Kloster
„Lust auf Lernen?“. Das Netzwerk Lebensqualität ist eine Initiative, die Frauen und Männer in der Region vernetzt, um die dafür relevanten Handlungsfelder zum Thema „Lebenslanges Lernen“ festzustellen und das Bildungsangebot entsprechend zu gestalten. Wie können wir Ihnen „Lust auf Lernen“ machen? Wir laden dazu ein, über unterschiedliche Sichtweisen des Themas Bildung und lebenslanges Lernen zu diskutieren, um ganz konkret Schwerpunkte für einen regionalen Bildungskalender festzulegen, der den Menschen „Lust aufs Lernen“ macht!

Krise-Wandel-Neubeginn
Dienstag, 12. Mai, 18.30 Uhr, Yogahaus Traunsee, Altmünster
An diesem Abend werden Fähigkeiten entwickelt, um zu handeln, zu agieren statt zu reagieren und den inneren Kraftplatz zu finden. Die Krise aus dieser Perspektive betrachtet bietet eine Chance Lebenskonzepte neu zu überdenken und alternative Strategien kennen zu lernen. Themen, wie Stress, Huna, Lachyoga und Yoga begleiten uns durch den Abend. Der Intuitivmusiker Peter Schuster ist auch mit dabei.  Anmeldung im Yogahaus Traunsee 0650-7958416 oder im FFS / Kostenbeitrag: 10.- Euro.

Neues Geld – neue Welt:
Mittwoch, 13. Mai, 13.30 Uhr – 17.00 Uhr, Büro Regionalmanagement, Linzer Straße 46a, 4810 Gmunden
Wie viel Geld verträgt die Welt? Gernot Jochum Müller – Obmann des Talente-Tauschkreises Vorarlberg beschäftigt sich in seinem Workshop mit dem Thema „Mit viel(en) Geld(ern) die Krise bewältigen“ . Für Menschen denen eine Alternati-ve zu wenig ist und die schon Bewährtes kennen lernen wollen. – Kostenbeitrag: 22,- / erm. 20,- Euro

Neues Geld – Neue Welt, Zeitmodelle, soziale Alternativen was steckt
dahinter?, Mittwoch, 13. Mai, ab 18.30 Uhr, Regionalmanagement, Linzer Straße 46a, in Gmunden
Experten aus Österreich treffen sich, um sich auszutauschen. Jochum Müller stellt die Frage in den Raum, ob ein Geldsystem für die Welt zu wenig sei? Der Autor des Buches „Neues Geld – neue Welt“ steht für Frage und Antworten zur Verfügung. Natürlich dürfen auch Zeitmodelle, Timessozial und Zeitbank 55+ nicht fehlen. Wie ein Tauschkreis funktioniert erklärt uns Günther Kolb. Die Welt braucht Alternativen, um die Krise als Neubeginn zu meistern.

Neues Wirtschaften in/nach der Krise
Donnerstag, 14. Mai, 18.30 Uhr, Trauungssaal Gemeindeamt Ebensee
Wie verteilt sich das Einkommen. Wer bekommt was wofür und haben wir noch Spielraum? Diese Themen beschäftigen die Einkommensexpertin Mag.a Bettina Csoka von der AK und Dr. Friedrich Hinterberger, Nachhaltigkeitsexperte. Claus Faber ATTAC führt uns in die Zukunft.

Kurs auf Zukunft auf der MS-Poseidon
Freitag, 15. Mai, 14:00 Uhr, Schiffanlegestelle Stadtplatz Gmunden
Kurs auf unbekannte Gewässer. Am Freitag, den 15. Mai ab Gmunden um 14.00 setzen wir die Segel. An Bord der Poseidon präsentieren wir die Ergebnisse der Woche der Alternativen/Innovationen. Luise Pape formuliert G`stanzln zu den Themen, neues Geld – neue Welt, Lust am Lernen, Krise – Wandel – Neubeginn, Neues Wirtschaften, Neuverteilung nach der Krise. Die MS Poseidon verbindet die Traunseeorte miteinander und gemeinsam rücken wir eine Stück näher zusammen. So bewältigen wir die Krise und erfahren Neues. – Fahrpreis: 12,- euro