Friedensbewegung war nie einheitlich, sondern in allerlei freien Arten verzweigt: Im Gegensatz zum Militär der einheitlichen Befehlslage. Die Räte-Zeit bringt uns viele Vor-Bilder.

Wenn die Hintergründe und die politische Situation ausgeblendet werden, wird die Aussage zu den Bewegungen manchmal sehr schnell flach:

Die 68er

Jai Lybel "Für Revolution ist gesorgt"

Jai Lybel „Für Revolution ist gesorgt“ Friedensbewegung Rätezeit

waren eine Reaktion auf die verlogene Situation des „Wirtschaftswunders“, in dem sich die alten Nazis in aller Ruhe wieder etabliert hatten und an den Hochschulen wie in der Justiz weiter machten.

In den Schulen waren wieder alle Nazi-Lehrer am Werk, nicht wenige davon auch wirkliche Sadisten wie Lehrer Spahn in der Volksschule Altötting, wie es auch Andreas Altmann beschrieben hatte, mit seinem SS-Vater, dem Rosenkranz-Großhändler besonders geschlagen.

Den ersten Junglehrer erlebten wir für ein halbes Jahr als Krankheitsvertretung 1965/66, und es war ein unglaublicher Wechsel: Günter Scholze behandelte uns als gleichwertige Menschen, nicht als zu bändigende Monster.

Im bayrischen Landtag hatte Hildegard Hamm-Brücher große Mühe, die Prügelstrafe abzuschaffen, denn die bayrische „Weisheit“: „A gscheide Watschn hod no koam gschod!“ negiert, dass die Sprecher schon Geschädigte sind und es nicht mehr bemerken.

Ein paar hundert Studierende lösten eine Sage aus: ’68

EIN Hintergrund der Hippie-Friedensbewegung waren auch die Proteste gegen den Wahnsinn des Vietnam-Krieges, und eine Herkunft von den „Nature Boys“, vor dem 1. Weltkrieg geflohene Burschen aus den Kreisen des Monte Verita und des Wandervogel, der eine Bewegung vor der Nazi-Zeit in ganz Europa war.

Mehr zur Demokratie- und Friedensbewegung im frühen 20. jahrhundert, zugedeckt von Nazis und Reaktion, in www.fairmuenchen.de/wandervogel

Die Beat-Generation nahm die damals ostwärts (nach Indien) orientierte Bewegung auf und führte sie in der Bewegung gegen den Vietnam-Krieg weiter: Der SDS in den USA als Vorlage für den SDS in der deutschen Studentenbewegung, gegen die Geschäfte der Kriegstreibenden in unserem Land:  Napalm lieferte Boehringer unter der Verantwortung von Weizsäckers … späterer Bundespräsident. Nie gelesen? SOOO ein Zufall.

Vor hundert Jahren

erkämpften mutige Frauen ihr recht auf Wahlen und Beteiligung, und heute? Friedensbewegung?

Revolutionswerkstatt


Achtung: Der Termin am 21.2. ist auf 23.2. verlegt!



Ausstellung zur Geschichte der Frauen- und Friedensbewegung in München

Die Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit – IFFF

lädt ein zur VERNISSAGE

Dienstag, 14. Februar 2017, um 18:30 Uhr, DGB-Haus Einführung Almut Büttner-Warga, ver.di Bezirk München Heidi Meinzolt und Brigitte Schuchard, IFFF

FINISSAGE – in Szene gesetzt

Mittwoch, 22. März 2017, um 19:00 Uhr, DGB-Haus „Wohl bekomm‘s!“

Sieben Kämpferinnen gegen Krieg und Diktatur treffen und erzählen sich bei Tisch

Gastgeberin: Hella Schlumberger (Georg-Elser-Initiative München)


Unaufhörlich für den Frieden: 1915 – 2017 – Ausstellung der IFFF

Beteiligte Künstlerinnen: Ursula Duch & Evelyn Detterbeck

14. Februar – 22. März 2017 – DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64, Mo.-Fr. 10-17 Uhr

Terminvereinbarungen unter 089/69371555

Für die Unterstützung danken wir ver.di, München

 

10. Truderinger Zukunftsgespräch „Gemeinwohl statt Profit“
Kann man als Unternehmer verkaufen und gleichzeitig Gutes tun? Vier Münchner Unternehmer haben sich auf den Weg gemacht, ihren Betrieb oder ihr Produkt „anders“ auszurichten. Sie erzählen von den Hürden, die es zu überwinden gilt und den kleinen und großen Erfolgen. Anmeldung unter info@kulturzentrum-trudering.de . Informationen unter http://www.kulturzentrum-trudering.de/programm/zukunft/
07. März, 19:30 Uhr im Kulturzentrum Trudering, Wasserburger Landstr. 32, München

Internationaler Frauentag am 8. März
Ab 17.00 Uhr Statements von Frauen mit Flashmob und Musik, ab 18.20 Demo vom Stachus zum DGB-Haus. Ab 19.00 Frauentags-Empfang der DGB-Frauen im DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64 mit Film „Töchter des Aufbruchs“ mit Filmemacherin Uli Bez.
Veranstalter: Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
auf Xing?

Flattr this!