BefreiungsBewegung

Befreiende Pädagogik, Forumtheater und Gestalt-Fortbildungen

Friedensbewegungen und Menschenrechte

Friedensbewegungen waren immer etwas diffuse Kreise, je nach Rüstungs-Stimmung. 1916 wuchs die Friedensbewegung innerhalb der Reichstags-SPD und sprengte 1917 einen Teil der Abgeordneten ab: Die USPD entstand. Heute sollen wir eingeschüchtert werden: Mehr Polizei! Eine hierzulande wenig berichtete Friedensbewegung in… Weiterlesen →

Das Bohren dicker Grabsteine: Gratulation!

Grabsteine aus Kinderarbeit? Indien und China liefern … Keine Grabsteine aus Kinderarbeit auf unserem Friedhof: Antrag zur Friedhofssatzung in eurer Gemeinde stellen, Bayr. Landtag hat aktuell beschlossen: Vom Bohren dicker Bretter sprach man sonst, nun hat ein Projekt „gegen ausbeuterische… Weiterlesen →

Menschenrechte neu erzählen

Menschenrechte neu erklären: In unseren Worten für unsere Situationen

Ausbeutung heißt heute Depression

Ausbeutung war als Wort des Klassenkampf der alten Zeiten im Kalten Krieg so wenig aussprechbar, wie das Wort Kapitalismus. Das wirkt bis heute. Das Bewusstsein für unsere wirtschaftliche Existenz wurde uns in der europäischen Wirtschafts-Gemeinschaft so weit privatisiert, dass wir… Weiterlesen →

Zeit ist eine Illusion – Das Denken der Aufklärung

König Ludwig II. und Edgar Allan Poe hatten Gemeinsames: Ludwig verehrte den amerikanischen Autoren, hätte seinen Thron dafür gegeben, ihn zu treffen … Die Zeit kam. Die Phasen der Aufklärung folgten immer auch den Erkenntnissen der Medizin (Nerven) und der… Weiterlesen →

Robert Hültner liest 24.5. im Stemmerhof aus Inspektor Kajetan

Inspektor Kajetan ermittelte in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Dienstag, 24. Mai 2016, 19.30 Uhr *Stemmerhof, Alte Scheune, Plinganserstraße 6, 81369 München, Eintritt 5,- Euro (wenn möglich) Robert Hültner liest von *Inspektor Kajetan*, der im turbulenten München der 1920er… Weiterlesen →

Aufklärung ist das Tun der Menschenrechte

Gestern abend erlebte ich die erschütternde Erzählung eines 21Jährigen aus Bangladesh, der mit vier Geschwistern als Sohn eines Imam aufgewachsen ist und mit Religion gequält wurde, weil seine sexuelle Identität „nicht richtig“ ist, medizinisch und mit diversen Gewalt-Übergriffen und Mord-Drohungen…. Weiterlesen →

kohlonisiert

in den scheinbar ehrenwerten nachrufen auf Genscher bleibt ein anderer Name und eine Formulierung hängen: Das Mädchen Käsemann. Sie steht für den Vorrang der Waffengeschäfte gegenüber Folter und Unrechtsstaaten. Die Täter dahinter sind sehr oft Firmen mit 3-4 Buchstaben, deren… Weiterlesen →

Angst als Erbe

Was immer wir in unseren Familiengeschichten finden und suchen, was immer in den Arbeitsverhältnissen und Beziehungen wider gespiegelt wird: Angst ist eine unserer wenig bewussten Steuerungen. Wir können viel oder wenig erben, was auf jeden Fall mit spielt: Angst. Die… Weiterlesen →

Augusto Boal wäre heute 85 – wenn er nicht 2009 gegangen wäre

Nach seinem reichen Leben bleibt eine wunderbar kräftige Erinnerung: Er starb genau 12 Jahre nach seinem Vorbild Paulo Freire (Pädagogik der Unterdrückten) am 2. Mai 2009, nach dem er seine Methodenreihe „Theater der Unterdrückten“ benannte, nach dem er seine „Ästhetik… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2016 BefreiungsBewegung — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

Kostenloser Counter von Counterfire (http://counterfire.info)