Trauma – Kollektiv – Heilung. Interkulturelle Impulse
für die geschlechtsspezifische Traumahilfearbeit

Freitag, 01. Juni 2007, 13.00-16.00 Uhr
Giesinger Kultur-Bahnhof – Gepäckhalle
Giesinger Bahnhofsplatz 1, München
U2/U8, S5/S6, Bus 54/139/144/220

Der Fachvortrag ermöglicht einen Einblick in die Traumahilfearbeit mit
kollektiven Gemeinschaften in Mexiko bezogen auf Gewalt gegen Frauen und
Migration. Es wird dargestellt, wie die kulturellen und sozioökonomischen
Bedingtheiten in die sozialarbeiterisch-therapeutische Arbeit einfließen.
Das Kennenlernen anderer Konzepte der Traumahilfe und genderbezogenen
Anti-Gewaltarbeit erweitert und schärft den Blick für den eigenen Ansatz.
Ziel des Vortrags ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen, zu
inspirieren und den gegenseitigen Austausch zu fördern.

Eingeladen sind alle Fachfrauen und Fachmänner, solche, die es werden
wollen, und Neugier und Interesse mitbringen, geschlechtsspezifische,
trauma- und migrationssensible Konzepte und Sozialarbeit in anderen Ländern
kennenzulernen.

Nellys Palomo Sánchez aus Mexiko ist Psychologin, Gestalttherapeutin,
Mediatorin in Kriegs-Konflikten.

Please follow and like us:

Seiten: 1 2